Zwölftonreihe

WorttrennungZwölf-ton-rei-he (computergeneriert)
WortzerlegungzwölfTon1Reihe
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Musik Tonfolge, die die zwölf Töne des temperierten Systems je einmal enthält (und die Grundlage und Ausgangspunkt der Zwölftonmusik ist)

Typische Verbindungen
computergeneriert

Verwendung

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Zwölftonreihe‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

So legte er seiner Komposition eine Zwölftonreihe zugrunde, mit der er der Musik einen gewissen psalmodischen, formelhaften Charakter verleihen konnte.
Die Welt, 01.04.1999
Schönberg war sehr stolz, daß er eine ganze Oper theokratisch auf eine einzige Zwölftonreihe aufgebaut hat, anders als etwa Berg.
Der Tagesspiegel, 05.04.1999
In seinen Arrangements und Kompositionen verwendet D. E. Zwölftonreihen, indische Skalen und Elemente der Popmusik.
o. A.: E. In: Brockhaus-Riemann-Musiklexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1989], S. 28378
In der Zwölftonmusik dient der Terminus Modus zur Bezeichnung der vier verschiedenen Formen, in denen jede Zwölftonreihe auftreten kann.
Hüschen, Heinrich: Modus. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1961], S. 37106
Die Komposition fällt in eine Phase des Experimentierens mit den Möglichkeiten der Zwölftontechnik; neben ersten Zwölftonreihen stehen neoklassizistische Formen in bewusster Anlehnung an Strawinsky.
Fath, Rolf: Werke - V. In: Reclams Opernlexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1998], S. 27435
Zitationshilfe
„Zwölftonreihe“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Zwölftonreihe>, abgerufen am 19.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zwölftonmusik
Zwölftöner
zwölftens
Zwölftel
zwölfte
Zwölftontechnik
Zwölfzylinder
Zwölfzylindermotor
zwote
Zyan