Zweckdenken

WorttrennungZweck-den-ken
WortzerlegungZweck-denken
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

pragmatisches Denken (das auf bestimmte Zwecke gerichtet ist)

Typische Verbindungen
computergeneriert

nüchtern rein

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Zweckdenken‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wie können wissenschaftliche Freiheit und das Zweckdenken der Wirtschaft vermählt werden?
Die Zeit, 17.10.1969, Nr. 42
Angewidert durchquerte ich von nun an die Straßen, von reinem Zweckdenken getrieben.
Die Zeit, 08.03.2010, Nr. 10
Freunde der schönen Künste werden dies bedauern, die Anhänger des Zweckdenkens wird es bestätigen.
Süddeutsche Zeitung, 18.04.1994
Ihre lautlose Sprache ist dabei ihre bizarre Gestalt (Formverschwendung für das Zweckdenken).
konkret, 1990
Kurzsichtiges Zweckdenken ist ein Grundübel unserer Zeit, besonders in der Alpenregion.
Süddeutsche Zeitung, 09.11.1994
Zitationshilfe
„Zweckdenken“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Zweckdenken>, abgerufen am 06.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zweckbündnis
Zweckbindung
zweckbetont
Zweckbestimmung
zweckbestimmt
zweckdienlich
Zwecke
Zweckehe
zwecken
zweckentfremden