Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Zweckmäßigkeit, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · wird meist im Singular verwendet
Worttrennung Zweck-mä-ßig-keit
Wortzerlegung zweckmäßig -keit
eWDG

Bedeutung

Beispiele:
Bauwerke, die Zweckmäßigkeit und Schönheit in ihrem Stil vereinen
Im Geschäft hat Zweckmäßigkeit zu entscheiden, nicht Gefühl [ TollerMaschinenstürmerIV 1]

Thesaurus

Synonymgruppe
Durchführbarkeit · Praktikabilität · Zweckmäßigkeit

Typische Verbindungen zu ›Zweckmäßigkeit‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Zweckmäßigkeit‹.

Verwendungsbeispiele für ›Zweckmäßigkeit‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dieser Bund gehorchte jedoch nicht nur den Gesetzen technischer Zweckmäßigkeit. [Heuß, Alfred: Hellas. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1962], S. 3663]
Der Zeitpunkt sei bisher – vor Bekanntwerden des Gutachtens – eine Frage der Zweckmäßigkeit gewesen. [Die Zeit, 16.10.2012 (online)]
Just in dieser moralisch wie emotional so aufgeladenen Situation stellen sich die nackten Fragen der Zweckmäßigkeit. [Die Zeit, 14.08.1992, Nr. 34]
In jedem Fall wird man sich an der Zweckmäßigkeit orientieren. [Die Zeit, 28.05.1976, Nr. 23]
Trotzdem erhebt sich die Frage nach der Zweckmäßigkeit eines derartigen Verfahrens. [Die Zeit, 22.01.1962, Nr. 04]
Zitationshilfe
„Zweckmäßigkeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Zweckm%C3%A4%C3%9Figkeit>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zweckmeldung
Zwecklüge
Zwecklosigkeit
Zweckleuchte
Zweckgesellschaft
Zweckmäßigkeitserwägung
Zweckoptimismus
Zweckpessimismus
Zweckpropaganda
Zweckrationalismus