Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Zweierkombination, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Zweierkombination · Nominativ Plural: Zweierkombinationen
Worttrennung Zwei-er-kom-bi-na-ti-on
Wortzerlegung Zweier Kombination1

Thesaurus

Synonymgruppe
Duett · Duo · Pärchen · Zweierkombi · Zweierkombination · Zweierverbindung · die beiden Unzertrennlichen  ●  Paar (Personen)  Hauptform · Tandem  fig. · zwei Menschen  variabel · (das) doppelte Lottchen  ugs., veraltet, scherzhaft · Doppelpack  ugs., fig. · Gespann  ugs. · die beiden Hübschen  ugs., scherzhaft · sauberes Pärchen  ugs., abwertend
Oberbegriffe
Assoziationen
  • alle zwei · beide · die beiden · die zwei · zwei  ●  alle beide  ugs. · alle zwei beide  ugs., scherzhaft · die zwei beiden  ugs., scherzhaft

Typische Verbindungen zu ›Zweierkombination‹ (berechnet)

Aussprung

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Zweierkombination‹.

Verwendungsbeispiele für ›Zweierkombination‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nach freundschaftlichem Klingengeklapper steht sich Ursula Burkerts Frauenriege in wechselnden Zweierkombinationen zum Gefecht gegenüber. [Süddeutsche Zeitung, 11.07.2003]
Zitationshilfe
„Zweierkombination“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Zweierkombination>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zweierkiste
Zweiergoalie
Zweiergespann
Zweierbob
Zweierbeziehung
Zweierreihe
Zweiersystem
Zweierteam
Zweiertisch
Zweierverbindung