Zweifler, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Zweiflers · Nominativ Plural: Zweifler
Aussprache 
Worttrennung Zweif-ler
Wortzerlegung zweifeln-er
Wortbildung  mit ›Zweifler‹ als Erstglied: ↗zweiflerisch
eWDG, 1977

Bedeutung

jmd., der übermäßig zum Zweifeln neigt
Beispiel:
durch ihre Leistungen hat sie die Kritiker und Zweifler zum Schweigen gebracht

Thesaurus

Synonymgruppe
Kleingläubiger · ↗Lauer · Verzagter · Zweifler
Assoziationen
Synonymgruppe
Bedenkenträger · ↗Defätist · ↗Pessimist · ↗Schwarzmaler · ↗Schwarzseher · ↗Skeptiker · ↗Spielverderber · Unheilsprophet · Unkenrufer · Zweifler  ●  ↗Defaitist  schweiz. · ↗Bremser  ugs.
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Zweifler‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Zweifler‹.

Zitationshilfe
„Zweifler“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Zweifler>, abgerufen am 07.06.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
zweiflammig
zweifenstrig
Zweifelsucht
zweifelsohne
zweifelsfrei
zweiflerisch
zweiflügelig
zweiflüglig
Zweifrontenkrieg
Zweig