Zweiggeschäft, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Zweiggeschäft(e)s · Nominativ Plural: Zweiggeschäfte
WorttrennungZweig-ge-schäft
WortzerlegungZweigGeschäft
Wahrig und DWDS, 2018

Bedeutungen

1.
zusätzlich zum Hauptgeschäft (und davon getrennt) geführtes einzelnes Ladengeschäft, Filiale einer Gruppe gleichartiger Läden
Beispiele:
Marc Anthony, der Hersteller von Maßkleidung und Maßkonfektion, eröffnet ein Zweiggeschäft in Frankfurt. [Die Welt, 16.02.2002]
Vor 103 Jahren eröffnete John James Sainsbury seinen ersten Milchladen in der Londoner Drury Lane. Damals hatte er nichts weiter im Sinn, als sich den Lebensabend zu sichern und seine sechs Söhne mit je einer Filiale zu versorgen. Doch als er sich 1920 aus dem Geschäft zurückzog, übergab er seinen Söhnen statt der geplanten sechs 123 Zweiggeschäfte. [Die Zeit, 03.11.1972, Nr. 44]
Außer dem Hauptgeschäft und einem Zweiggeschäft in Frankfurt/M. besteht je eine Zweigniederlassung in Mannheim und in Hanau/M. [Die Zeit, 09.10.1952, Nr. 41]
Heute gehört ihm [dem Schlachtermeister Emil Jung] der Gasthof Saselbek und eine Großschlächterei mit vielen Zweiggeschäften. [Der Spiegel, 20.11.1948, Nr. 47]
Mit seinem gestern eröffneten westlichen Zweiggeschäft ist das Schuhhaus Stiller der Tauentzienstrasse treu geblieben, nur ein paar Häuser weiter hinaufgerückt, in die Nähe der Gedächniskirche. [Berliner Tageblatt (Morgen-Ausgabe), 02.03.1930]
2.
Wirtschaft Geschäft (Lesart 2) eines Unternehmers, das neben der wichtigsten, zentralen Geschäftstätigkeit zusätzlich betrieben wird
Synonym zu Nebengeschäft (Lesart 1)
Beispiele:
Der Umsatz im Zweiggeschäft [Verkauf von Zweirädern] liege […] noch gut über 100 Mill. DM; Durch das Kleinwagengeschäft sei […] dieser Umsatzrückgang mehr als ausgeglichen worden, so daß sich insgesamt für dieses Jahr eine leichte Umsatzsteigerung ergebe. [Die Zeit, 02.01.1959, Nr. 01]
Erst wenn man das Gesamtbild des Machtkonzerns aus der Entfernung begutachtet, merkt der eine oder andere die rasante Entwicklung und sieht, wie viele Zweiggeschäfte von Google bereits erfolgreich etabliert worden sind. [die Supersuchmaschine kommt!, 11.01.2012, aufgerufen am 15.02.2017]
Im 1894 erschienenen Dritten Band [des »Kapitals«] bezeichnete er [Karl Marx] die Kolonialisierung als ein »Sukkursale (Zweiggeschäft) der Börse, in deren Interesse die europäischen Mächte vor ein paar Jahren Afrika geteilt, Afrika direkt an Kompanien verpachtet« haben[…]. [Neues Deutschland, 14.11.1979]

Thesaurus

Ökonomie
Synonymgruppe
Außenstandort · ↗Außenstelle · ↗Dependance · ↗Filiale · ↗Geschäftsstelle · ↗Kontor · ↗Nebenstelle · ↗Niederlassung · ↗Repräsentanz · ↗Standort · ↗Tochterunternehmen · ↗Vertretung · ↗Zweigbetrieb · Zweiggeschäft · ↗Zweigniederlassung · ↗Zweigstelle  ●  Comptoir  geh., franz., veraltet
Oberbegriffe
Assoziationen
Zitationshilfe
„Zweiggeschäft“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Zweiggeschäft>, abgerufen am 19.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zweiggeflecht
Zweiggabel
Zweigewaltenlehre
zweigestrichen
Zweigestirn
Zweiginstitut
zweigleisig
zweigliedig
Zweiglinie
Zweigniederlassung