Zweikampfstärke

WorttrennungZwei-kampf-stär-ke
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Stärke im Kampf Mann gegen Mann um den Ball

Typische Verbindungen
computergeneriert

Aggressivität Disziplin Dynamik Laufbereitschaft Leidenschaft Schnelligkeit Stellungsspiel enorm imponieren loben Übersicht überzeugen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Zweikampfstärke‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wir leben von der Zweikampfstärke Mann gegen Mann, die Räume sind extrem eng.
Der Spiegel, 08.08.1994
Er schoß Tore, verhinderte manche, wurde aber immer wieder kritisiert mangelnder Zweikampfstärke wegen.
Süddeutsche Zeitung, 08.03.1994
Er bringt alles mit, ist wendig und schnell, nur diese Zweikampfstärke fehlt ihm noch dazu.
Die Welt, 26.11.2001
Ich musste mich überall durchsetzen und glaube, dass ich letztlich durch meine Zweikampfstärke den Trainer überzeugt habe.
Der Tagesspiegel, 23.02.2003
Und wenn es mal nicht so gut läuft, haben sie immer noch ihre Mentalität und ihre Zweikampfstärke.
Die Zeit, 18.04.2012 (online)
Zitationshilfe
„Zweikampfstärke“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Zweikampfstärke>, abgerufen am 21.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zweikampf
Zweikammersystem
Zweijahrplan
zweijährig
Zweijahresvertrag
Zweikampfverhalten
Zweikanalton
zweikarätig
Zweiklanghorn
Zweiklassengesellschaft