Zweireiher, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Zweireihers · Nominativ Plural: Zweireiher
Aussprache 
Worttrennung Zwei-rei-her
eWDG

Bedeutung

Mantel oder Jackett mit zwei senkrecht verlaufenden Knopfreihen

Thesaurus

Synonymgruppe
Zweireiher [Hinweis: weitere Informationen erhalten Sie durch Ausklappen des Eintrages]
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Zweireiher‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Zweireiher‹.

Verwendungsbeispiele für ›Zweireiher‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dann ist da der Herr im dunklen Zweireiher, als Kunde durch den über den Arm geworfenen Mantel erkennbar.
Die Zeit, 26.12.1980, Nr. 53
Der distinguierte weißhaarige Herr im eleganten, dunkelblauen Zweireiher sitzt auf einer weißen Couch.
Süddeutsche Zeitung, 10.07.2001
Zweireiher sind eleganter, sollten aber auch im Sitzen nicht geöffnet werden.
Schäfer-Elmayer, Thomas: Der Elmayer. In: Zillig, Werner (Hg.) Gutes Benehmen, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1991], S. 4635
Neben ihm stand plötzlich, wie aus dem Nichts, ein älterer schlanker Mann im grauen Zweireiher, mit scharfen, adlerhaften Zügen und hellen, graublauen Augen.
Krausser, Helmut: Eros, Köln: DuMont 2006, S. 376
Gut sah der Vater aus in seinem grauen Zweireiher, dem weißen Hemd.
Hahn, Ulla: Unscharfe Bilder, München: Deutsche Verlags-Anstalt 2003, S. 234
Zitationshilfe
„Zweireiher“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Zweireiher>, abgerufen am 10.05.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zweireichelehre
Zweiraumwohnung
zweirädrig
Zweiradmechaniker
Zweiradfahrzeug
zweireihig
zweisam
Zweisamkeit
zweischarig
Zweischarpflug