Zweitplatzierte, die oder der

Alternative Schreibung Zweitplacierte
Grammatik Substantiv (Femininum, Maskulinum) · Genitiv Singular: Zweitplatzierten · Nominativ Plural: Zweitplatzierte(n)
Mit Pluralendung ‑n wird das Wort in der schwachen Flexion (bestimmter Artikel) und der gemischten Flexion (Indefinitpronomen, Possessivpronomen) gebildet, z. B. die, keine Zweitplatzierten, in der starken Flexion ist die Endung unmarkiert, z. B. zwei, einige Zweitplatzierte.
Worttrennung Zweit-plat-zier-te ● Zweit-pla-cier-te
Grundform zweitplatziert
Ungültige Schreibung Zweitplazierte
Rechtschreibregeln Einzelfälle

Typische Verbindungen zu ›Zweitplatzierte‹, ›Zweitplacierte‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Zweitplazierte‹.

Verwendungsbeispiele für ›Zweitplatzierte‹, ›Zweitplacierte‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der beste Zweitplatzierte aus den fünf Gruppen qualifiziert sich ebenfalls.
Die Zeit, 09.10.2013 (online)
Für die WM qualifizieren sich aber zudem die drei besten Zweitplatzierten der sieben europäischen Gruppen.
Süddeutsche Zeitung, 04.08.2000
Regelgemäß verzichtete er auf seine gewohnte 5-Tastenmaus, sonst wäre der Abstand auf den Zweitplatzierten vielleicht noch deutlicher ausgefallen.
C't, 2000, Nr. 15
Der Zweitplatzierte des ersten Olympischen Triathlons widmete sich ausführlich den Journalisten zum Interview.
Die Welt, 19.09.2000
Der Ami Bode Miller kassierte als Zweitplatzierter immerhin noch 197633 Euro.
Bild, 12.03.2002
Zitationshilfe
„Zweitplatzierte“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Zweitplatzierte>, abgerufen am 27.11.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zweitplatzierung
Zweitplatzierte
zweitplatziert
Zweitplacierung
Zweitplacierte
zweitrangig
Zweitschlag
Zweitschlüssel
Zweitschrift
Zweitsekretärin