Zweitschrift, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Zweitschrift · Nominativ Plural: Zweitschriften
Aussprache
WorttrennungZweit-schrift
WortzerlegungzweiteSchrift
eWDG, 1977

Bedeutung

Durchschlag, Abschrift, Kopie
Beispiel:
von der Rechnung ist eine Zweitschrift anzufertigen und aufzubewahren

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie können später, gekürzt, verändert und erweitert oder beliebig oft für Zweitschriften ausgedruckt werden.
Die Zeit, 23.12.1983, Nr. 52
Für den Inhaber der Zweitschrift gilt Absatz 1 Satz 1 entsprechend.
o. A.: Gewerbeordnung. In: Sartorius 1: Verfassungs- und Verwaltungsgesetze der Bundesrepublik Deutschland, München: Beck 1998
Gleichzeitig geht eine Zweitschrift des Karteiblattes an die Angehörigen hinaus.
Süddeutsche Zeitung, 1995 [1945]
Diese Erfahrung musste jetzt ein irakischer Vorfeldarbeiter machen, der seinen verlorenen Führerschein kurzerhand durch eine gekaufte "Zweitschrift" ersetzt hatte.
Süddeutsche Zeitung, 05.07.2002
Geklagt wird nun zunächst gegen die erhöhten Gebühren von 25 Euro für die Zweitschrift eines verlorenen Studentenausweises oder für verspätet gezahlte Semesterbeiträge.
Süddeutsche Zeitung, 10.06.2003
Zitationshilfe
„Zweitschrift“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Zweitschrift>, abgerufen am 22.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zweitschlüssel
Zweitschlag
zweitrangig
Zweitplazierung
Zweitplazierte
Zweitsekretärin
Zweitsprache
Zweitsprachenerwerb
Zweitstimme
Zweitstudium