Zwergschule, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Zwergschule · Nominativ Plural: Zwergschulen
Worttrennung Zwerg-schu-le
Wortzerlegung Zwerg Schule
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Schule (besonders in ländlichen Gebieten), in der aufgrund geringer Schülerzahlen Schüler mehrerer Schuljahre in einem Klassenraum unterrichtet werden

Thesaurus

Synonymgruppe
Dorfschule · Einklassenschule · Landschule  ●  Gesamtschule  schweiz. · Zwergschule  abwertend
Oberbegriffe
Assoziationen

Verwendungsbeispiele für ›Zwergschule‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zwergschulen mit 12 bis 15 Schülern in einer einzigen Klasse seien in dünn besiedelten Regionen die Regel, Schulwege von 30 Kilometern aber gälten als inakzeptabel. [Der Tagesspiegel, 02.01.2004]
Vor zwei Jahren noch sorgten 12 Zwergschulen für den Unterricht der weithin verstreuten Kinder. [Vossische Zeitung (Morgen-Ausgabe), 11.03.1922]
Gewiß kann ein genialer Lehrer sogar aus einer Zwergschule etwas machen. [Die Zeit, 04.06.1965, Nr. 23]
Wären Sie selbst als Kind gerne in eine Zwergschule gegangen? [Süddeutsche Zeitung, 17.07.2002]
Wenn der Lehrer in der Zwergschule einst etwas an unserer Haltung auszusetzen hatte, verglich er uns mit einem "nassen Sack". [Die Welt, 24.08.2002]
Zitationshilfe
„Zwergschule“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Zwergschule>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zwergschnäpper
Zwergschimpanse
Zwergrasse
Zwergquitte
Zwergpudel
Zwergschwan
Zwergspitz
Zwergstaat
Zwergstern
Zwergtaucher