Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Zwiebelfisch, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Zwiebelfisch(e)s · Nominativ Plural: Zwiebelfische
Aussprache 
Worttrennung Zwie-bel-fisch
Wortzerlegung Zwiebel Fisch
eWDG

Bedeutung

Druckerei versehentlich in eine andere Schrift geratener Buchstabe

Thesaurus

Synonymgruppe
Fisch · Zwiebelfisch
Oberbegriffe
Assoziationen
Synonymgruppe
Ablette · Laube · Laugele · Ukelei · Zwiebelfisch
Oberbegriffe

Verwendungsbeispiele für ›Zwiebelfisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Igelbauer sei auf dem absteigenden Ast, hatten sie im "Zwiebelfisch" geraunt. [Die Welt, 29.10.1999]
In letzter Zeit nehme ich meinen Nachmittags‑Cappuccino gerne im "Zwiebelfisch" am Savignyplatz. [Der Tagesspiegel, 25.06.1999]
Später verlegte er die Zeitschriften »Der Zwiebelfisch« und »Der Winkelhaken, Blätter für die Hundert«. [o. A.: Lexikon der Kunst – D. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1989], S. 6929]
Mit "Zwiebelfisch" und "Ali Baba" haben sich zwei waschechte Soziotope aus Apo‑Zeiten erhalten. [Der Tagesspiegel, 19.04.2001]
Dass der "Zwiebelfisch" am Savignyplatz eine Literatenkneipe ist, kann der Autor wirklich nur Nicht‑Berlinern erzählen, aber vieles im Buch hat er richtig eingeordnet. [Der Tagesspiegel, 01.03.2000]
Zitationshilfe
„Zwiebelfisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Zwiebelfisch>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zwiebeldach
Zwiebel
Zwiebackbrösel
Zwieback
Zwickmühle
Zwiebelfliege
Zwiebelgeschmack
Zwiebelgewächs
Zwiebelhaube
Zwiebelkuchen