Zwiebelturm, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungZwie-bel-turm (computergeneriert)
WortzerlegungZwiebelTurm
eWDG, 1977

Bedeutung

siehe auch Zwiebeldach
Beispiel:
Über den Wipfeln der Bäume ... ragten die Zwiebeltürme einer ukrainischen Kirche [BredelEnkel361]

Typische Verbindungen
computergeneriert

Dorfkirche Frauenkirche Gotteshaus Kirche Kirchlein Kreuz Kuppel Mauer barock golden grün krönen markant ragen vergoldet

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Zwiebelturm‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ihre prächtigen Zwiebeltürme liegen verteilt in einem farbenfroh blühenden Garten.
Die Welt, 10.12.2005
Als ich sie wieder öffne, sehe ich eine hübsche Kirche mit Zwiebelturm.
Der Tagesspiegel, 11.12.1998
Andere können von den Zwiebeltürmen nicht lassen, mit denen schon ihre Kindheit möbliert war.
Süddeutsche Zeitung, 20.03.1997
Rußland, das war eine endlose Ebene, hier und da ein spärlicher Wald, dann und wann überragt vom Zwiebelturm einer Kirche.
Hahn, Ulla: Unscharfe Bilder, München: Deutsche Verlags-Anstalt 2003, S. 39
Ich sah Pagoden und Zeltstädte, Paläste und Mietskasernen, Zwiebeltürme, Marmorschlösser und gewaltige Kathedralen.
Moers, Walter: Die 13 1/2 Leben des Käpt'n Blaubär, Frankfurt a. M.: Eichborn 1999, S. 378
Zitationshilfe
„Zwiebelturm“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Zwiebelturm>, abgerufen am 19.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zwiebelsuppe
Zwiebelscheibe
Zwiebelschale
Zwiebelring
Zwiebelprinzip
Zwiebrache
zwiefach
Zwiefache
Zwiefalter
zwiefältig