Zwischenhändler, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Zwischenhändlers · Nominativ Plural: Zwischenhändler
Aussprache 
Worttrennung Zwi-schen-händ-ler
Wortzerlegung zwischenHändler
eWDG

Bedeutung

jmd., der (beruflich) Zwischenhandel betreibt

Thesaurus

Synonymgruppe
Mittelsmann · Zwischenhändler  ●  ↗Intermediär  geh., franz., lat.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Zwischenhändler‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Zwischenhändler‹.

Verwendungsbeispiele für ›Zwischenhändler‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ob es sich hierbei auch um den Hersteller handelt oder nur um einen weiteren Zwischenhändler, konnten wir nicht ermitteln.
C't, 2001, Nr. 17
All diese Zwischenhändler vertreiben auch die Bücher kleinerer Verlage, die sich eine solche Struktur nicht leisten können.
Süddeutsche Zeitung, 26.11.1998
Zwischenhändler, die sich ins Geschäft drängten, überboten einander mit phantastischen Preisen.
Katz, Richard: Übern Gartenhag, München u. Zürich: Droemersche Verlagsanstalt Th. Knaur Nachf. 1965, S. 48
Dieser Handel lief über viele Zwischenhändler, und fast nie wurden große Mengen umgeschlagen.
Hulsewé, A. F. P: China im Altertum. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1962], S. 28929
Der Dicke war Zwischenhändler und besaß wenig Erfahrung mit Endverbrauchern.
Suter, Martin: Lila, Lila, Zürich: Diogenes 2004, S. 9
Zitationshilfe
„Zwischenhändler“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Zwischenh%C3%A4ndler>, abgerufen am 25.02.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zwischenhandel
Zwischenhalt
Zwischengröße
Zwischenglied
Zwischengeschoss
zwischenher
zwischenhinein
Zwischenhirn
Zwischenhoch
Zwischenholding