Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Zwischenjahr, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Zwischenjahr(e)s · Nominativ Plural: Zwischenjahre
Worttrennung Zwi-schen-jahr
Wortzerlegung zwischen Jahr
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

als Pause innerhalb einer größeren Entwicklung, zur Überbrückung zwischen zwei Phasen der Ausbildung, der sportlichen, beruflichen Betätigung o. Ä. eingeschobenes Jahr

Typische Verbindungen zu ›Zwischenjahr‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Zwischenjahr‹.

Verwendungsbeispiele für ›Zwischenjahr‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Eigentlich handelt es sich dieses Mal nur um ein "Zwischenjahr". [Der Tagesspiegel, 02.09.1997]
Das wird auch 2013 oder 2015 so sein, in diesen Zwischenjahren. [Die Zeit, 30.03.2011 (online)]
Das machen wir ja auch nur in den Zwischenjahren ohne WM oder Olympia. [Süddeutsche Zeitung, 18.03.2000]
Dort taucht in den Zwischenjahren aber kein anderer Schwarm auf. [Die Zeit, 21.05.2013 (online)]
Die Rede zur Lage der Nation war in diesem Zwischenjahr die beste Chance, sich aus der Krise zu befreien. [Die Zeit, 01.02.2006, Nr. 06]
Zitationshilfe
„Zwischenjahr“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Zwischenjahr>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zwischeninstanz
Zwischenhändler
Zwischenholding
Zwischenhoch
Zwischenhirn
Zwischenkiefer
Zwischenkieferknochen
Zwischenkriegszeit
Zwischenkultur
Zwischenkühlung