Zwischenkriegszeit, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Zwischenkriegszeit · Nominativ Plural: Zwischenkriegszeiten
WorttrennungZwi-schen-kriegs-zeit
WortzerlegungzwischenKriegZeit

Typische Verbindungen
computergeneriert

Atmosphäre Avantgarde Demokratie Fotografie Jahrhundert Königreich Moderne Pole Publizist Republik Tradition Weltkrieg

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Zwischenkriegszeit‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zudem ist das Theater längst nicht mehr so interessant wie in der Zwischenkriegszeit.
Die Zeit, 29.03.2007, Nr. 13
In D. fand faschistoides politisches Denken in der Zwischenkriegszeit keine gesellschaftliche Basis.
o. A.: Enzyklopädie des Nationalsozialismus - D. In: Enzyklopädie des Nationalsozialismus, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1997], S. 6273
Es war offensichtlich, dass es die Welt der Zwischenkriegszeit war, die sie entscheidend geprägt hatte.
Die Welt, 09.09.2000
In der Zwischenkriegszeit gliederte sie sich der russischen Auslandskirche ein und gab sich 1939 eine eigene Verfassung.
o. A.: Die Weltkirche im 20. Jahrhundert. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1979], S. 19265
Über die Ursachen der verheerenden Weltwirtschaftskrise in der Zwischenkriegszeit ist von den Ideologen und Theoretikern des warenproduzierenden Systems viel gerätselt worden.
Kurz, Robert: Schwarzbuch Kapitalismus, Frankfurt a. M.: Eichborn 1999, S. 414
Zitationshilfe
„Zwischenkriegszeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Zwischenkriegszeit>, abgerufen am 14.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zwischenkieferknochen
Zwischenkiefer
Zwischenjahr
zwischeninstanzlich
Zwischeninstanz
Zwischenkühlung
Zwischenkultur
Zwischenlage
Zwischenlager
zwischenlagern