Zwischenposition, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Zwischenposition · Nominativ Plural: Zwischenpositionen
Worttrennung Zwi-schen-po-si-ti-on
Wortzerlegung  zwischen Position

Typische Verbindungen zu ›Zwischenposition‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Zwischenposition‹.

Verwendungsbeispiele für ›Zwischenposition‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In Frankreich springen die Manager von Unternehmen zu Unternehmen, meist mit Zwischenpositionen in der Politik.
Die Zeit, 08.07.1999, Nr. 28
Der Mensch nimmt eine labile Zwischenposition ein, von Tier und Ding gleich wenig entfernt.
Süddeutsche Zeitung, 14.06.2003
Zwischen den Polen strenger religiöser Bewahrung und unbedingten Glaubens an die säkularisierten Weltansichten begegnen in der L. viele Zwischenpositionen.
Mann, O.: Lyrik. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1960], S. 24133
In dieser Zwischenposition wird sie nun von der "neuen Mittelschicht" unterstützt.
Dahrendorf, Ralf: Soziale Klassen und Klassenkonflikt in der industriellen Gesellschaft, Stuttgart: Enke 1957, S. 94
Eine Zwischenposition nehmen vielleicht noch die kognitiv-sozialen Lerntheorien von Bandura (1977) und Mischel (1973) ein.
Westmeyer, Hans: Feldforschung. In: Asanger, Roland u. Wenninger, Gerd (Hgg.) Handwörterbuch Psychologie, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1980], S. 767
Zitationshilfe
„Zwischenposition“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Zwischenposition>, abgerufen am 19.10.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zwischenphase
Zwischenpflanzung
Zwischenpause
Zwischennutzung
Zwischenmusik
Zwischenprodukt
Zwischenprüfung
Zwischenraum
Zwischenrechnung
Zwischenrede