Zwitschern, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
WorttrennungZwit-schern
Grundformzwitschern
Wortbildung mit ›Zwitschern‹ als Letztglied: ↗Vogelzwitschern

Thesaurus

Synonymgruppe
Vogelgesang · ↗Vogelgezwitscher · ↗Vogelkonzert · Vogellärm · ↗Vogelzwitschern · Zwitschern
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Krächzen Meise Pfeife Piepsen Schwalbe Singen Tirilieren Vogel Zirpen hören lauschen unterbrechen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Zwitschern‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Doch dann schraubt sie den Ton rhythmisch in die Höhe, bis zu einem Zwitschern.
Die Zeit, 23.03.2009, Nr. 12
Ich spaziere an den Containern entlang und höre ein seltsames Zwitschern.
Bild, 24.03.2000
Wo ein Echo war, hörte man ein schrilles Zwitschern wie von einem unsichtbaren Vogel.
Frankfurter Zeitung (1. Morgenblatt), 03.01.1928
Wir hören ein Zwitschern, Seufzen, Girren, Stöhnen, Gurren, Locken, Schlagen, Glucken.
Genazino, Wilhelm: Die Liebesblödigkeit, München, Wien: Carl Hanser Verlag 2005, S. 36
Die Sonne scheint heiß in das Küchenfenster, auf dem Fenstersims tönt das Zwitschern der Sperlinge und das Scharren ihrer kleinen Füße.
Frapan, Ilse: Arbeit. In: Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1903], S. 501
Zitationshilfe
„Zwitschern“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Zwitschern>, abgerufen am 21.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zwistigkeit
Zwist
Zwischenzustand
Zwischenzins
Zwischenziel
Zwitter
Zwitterbildung
Zwitterblüte
Zwitterdasein
Zwitterding