Zyanid

Nebenform fachsprachlich Cyanid
WorttrennungZy-anid · Zya-nid ● Cy-anid · Cya-nid (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Chemie Salz der Blausäure

Typische Verbindungen
computergeneriert

Arsis Fluß Goldabbau Goldgewinnung Goldmine Konzentration Schwermetall Spur abbauen gelangen giftig hochgiftig langen tödlich vergiften versetzen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Zyanid‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nicht die akut hoch toxischen Zyanide seien das eigentliche Problem.
Die Welt, 15.02.2000
Der Protest richtet sich vor allem gegen den Abbau mit Hilfe von Zyanid.
Süddeutsche Zeitung, 23.04.1997
Vier Berge will man dafür pulverisieren, hochgiftiges Zyanid soll das Gold aus dem Gestein lösen.
Der Tagesspiegel, 14.11.2004
Die Komplexbildung spielt auch bei der ausgedehnten Anwendung der Zyanide zur Goldgewinnung eine Rolle.
Langenbeck, Wolfgang: Lehrbuch der Organischen Chemie, Dresden: Steinkopff 1938, S. 88
Aber allein durch die Membrantrennung lassen sich die geforderten Grenzwerte nicht sicher unterschreiten, besonders bei halogenierten Kohlenwasserstoffen und leicht freisetzbaren Zyaniden.
o. A.: Schmieriges Problem. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 1997 [1996]
Zitationshilfe
„Zyanid“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Zyanid>, abgerufen am 22.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zyane
Zyanat
Zyan
zwote
Zwölfzylindermotor
Zyankali
Zyankalium
Zyanometer
Zyanopsie
Zyanose