Zygote, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Zygote · Nominativ Plural: Zygoten
Aussprache
WorttrennungZy-go-te
Duden GWDS, 1999 und DWDS, 2016

Bedeutung

Biologie bei der Befruchtung (1)   aus der Verschmelzung der beiden Kerne der männlichen und weiblichen Keimzelle entstehende (diploide) Zelle, aus der ein Lebewesen entsteht
Beispiele:
Alles beginnt mit der Verschmelzung von Spermium und Ei. Eine Zygote entsteht, die allererste Zelle eines künftigen Lebewesens. [Spiegel, 17.06.2009 (online)]
Sind Zygoten also bereits Menschen? Dies kann allein die Auflistung ihrer biologischen Eigenschaften offenbar nicht entscheiden; aus biowissenschaftlicher Sicht kann aber festgestellt werden, dass sie sich in einem Mutterkörper zu geburts- und lebensfähigen Menschen entwickeln können. [Die Welt, 01.11.2003]
Die Geburt eines Lebewesens markiert den Endpunkt der Embryonalentwicklung. Am Anfang jedoch liegt nur eine einzige Zelle vor, die befruchtete Eizelle oder Zygote. [Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, 1997 [1996]]
Aus der befruchteten Eizelle, der Zygote, entstand zunächst ein vergleichsweise ungeordneter Zellhaufen, aus dem dann aber eine fruchtbare Maispflanze hervorging. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 29.03.1995]
Bei vielzelligen Organismen entwickelt sich aus einer diploiden Zygote oder einer haploiden Spore als Ausgangszelle […] ein größerer Zellverband. [Bresch, Carsten: Klassische und molekulare Genetik, Berlin u. a.: Springer 1965 [1964], S. 263]
Kollokationen:
in Koordination: Zygote und Embryo

Thesaurus

Biologie, Medizin
Synonymgruppe
befruchtete Eizelle  ●  Zygote  fachspr.
Oberbegriffe
Assoziationen
Zitationshilfe
„Zygote“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Zygote>, abgerufen am 19.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
zygomorph
zygomatisch
Zygäne
Zyanwasserstoff
Zyansäure
zykl-
zyklam
Zyklamen
zyklamfarben
zyklamrot