a priori

GrammatikAdverb
Worttrennunga pri-ori · a prio-ri (computergeneriert)
HerkunftLatein
Wortbildung mit ›a priori‹ als Grundform: ↗Apriori
eWDG, 1967

Bedeutung

Philosophie aus der bloßen Vernunft stammend
Gegenwort zu a posteriori
Beispiele:
Wie sind synthetische Sätze a priori möglich? [KantProlegomena4,276]
wie die Spekulation einerseits scheinbar frei aus sich heraus ihren Gegenstand a priori schafft [Marx-EngelsHeilige Familie169]
Wissenschaft grundsätzlich, von vornherein
Beispiel:
In diesem Rahmen ist a priori jede Lautform möglich [Wirk. Wort1960]

Thesaurus

Synonymgruppe
grundsätzlich · von Anfang an · von vorneherein · von vornherein  ●  a priori  lat., bildungssprachlich · ↗per se  geh., bildungssprachlich, lat.
Assoziationen
Antonyme
  • a priori  lat., bildungssprachlich
Zitationshilfe
„a priori“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/a priori>, abgerufen am 13.11.2018.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
a prima vista
a posteriori
a piacere
à la
a conto
a secco
a tempo
a vista
a-
A-cappella-Chor