abbürsten

GrammatikVerb · bürstete ab, hat abgebürstet
Aussprache
Worttrennungab-bürs-ten (computergeneriert)
Wortzerlegungab-bürsten
eWDG, 1967

Bedeutungen

1.
etw. mit einer Bürste von etw. entfernen
Beispiel:
den Staub, die Haare, einen Fleck abbürsten
etw., jmdn., sich mit einer Bürste reinigen
Beispiele:
den Hut, Mantel, die Schuhe abbürsten
bitte bürste mich ab!
sich abbürsten
sich [Dativ] den Rock abbürsten
2.
landschaftlich jmdn. tadeln, schelten
Beispiel:
er wurde von ihm gehörig abgebürstet

Thesaurus

Synonymgruppe
abbürsten · ↗abklopfen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bürste Kanzler Kritiker bürsten gründlich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›abbürsten‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie bürsten die Musik der letzten Jahre mal so richtig ab.
Süddeutsche Zeitung, 02.11.1998
Selbst zu sowjetischen Zeiten seien ausländische Medien nicht derartig abgebürstet worden.
Der Tagesspiegel, 19.11.2002
Wenn die Dame sich ordentlich abbürstet und der Herr seinen Kragen wechselt, glauben sich beide in vielen Fällen elegant genug gemacht zu haben.
Baudissin, Wolf von u. Baudissin, Eva von: Spemanns goldenes Buch der Sitte. In: Zillig, Werner (Hg.), Gutes Benehmen, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1901], S. 28780
Schon um halb zehn war er bei Becker, sauber abgebürstet mit gewaschenen Händen.
Duncker, Dora: Jugend. In: Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1905], S. 9469
Er muß eintrocknen und wird mit einem sauberen Bürstchen abgebürstet.
Oheim, Gertrud: Das praktische Haushaltsbuch, Gütersloh: Bertelsmann 1967 [1954], S. 317
Zitationshilfe
„abbürsten“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/abbürsten>, abgerufen am 21.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Abbund
abbummeln
Abbügler
abbügeln
abbücken
abbusseln
abbüßen
Abbüßung
Abc
ABC-Abwehr