abbedingen

GrammatikVerb
Worttrennungab-be-din-gen
Wortzerlegungab-bedingen
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Rechtssprache durch Vertrag außer Kraft setzen

Thesaurus

Synonymgruppe
abbedingen · ↗abbestellen · ↗abkündigen · ↗abschaffen · ↗annullieren · ↗aufheben · ↗aufkündigen · ↗auflösen · ↗ausgleichen · außer Kraft setzen · für aufgehoben erklären · für nichtig erklären · für null und nichtig erklären · für ungültig erklären · ↗kippen (journal.) · ↗kündigen · ↗stornieren · ↗terminieren · ↗tilgen · ↗zurückziehen

Typische Verbindungen zu ›abbedingen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Vereinbarung

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›abbedingen‹.

Verwendungsbeispiele für ›abbedingen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bei der Wohnraummiete darf dieses Recht nicht im Mietvertrag abbedungen werden.
Die Welt, 30.04.1999
Die hier diskutierten Ausgleichsansprüche können nach der gesetzlichen Regelung durch Vertrag abbedungen werden.
Süddeutsche Zeitung, 19.12.1998
Sie kann beim Verkauf von neuen Exemplaren dieser Gattungen auch nicht per Allgemeine Geschäftsbedingung, also formularmäßig, abbedungen werden.
C't, 1998, Nr. 21
Da diese Regelung im gewerblichen Mietvertrag individuell abbedungen werden kann, sollte der Mieter seinen Vertrag auch daraufhin sorgfältig durchlesen.
Süddeutsche Zeitung, 16.10.1998
Zitationshilfe
„abbedingen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/abbedingen>, abgerufen am 24.02.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Abbé
abbauwürdig
Abbauvorgang
Abbauverlust
Abbauverfahren
Abbedingung
abbeeren
abbegehren
abbehalten
abbeißen