abbeizen

GrammatikVerb
Worttrennungab-bei-zen
Wortzerlegungab-beizen1
eWDG, 1967

Bedeutung

Handwerk etw. durch chemische Lösungsmittel entfernen
Beispiel:
Farbe, den alten Anstrich, Rost abbeizen
etw. durch chemische Lösungsmittel von Farbresten, Rost reinigen
Beispiel:
der Fensterrahmen, die Tür, Eisenteile abbeizen

Typische Verbindungen
computergeneriert

beizen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›abbeizen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Altes Holz, das schon mehrfach gestrichen wurde, können Sie selbst abbeizen, neu schleifen und grundieren.
Bild, 05.06.1997
Mit krebserregenden Mitteln wurden Farbschichten abgebeizt - giftige Dämpfe in der Umwelt.
Bild, 05.09.1997
Und während das Wasser noch aus den Hallen lief, waren die Arbeiter schon dabei, den Schlamm wegzuschaufeln, Rost abzukratzen und den beschädigten Lack abzubeizen.
Die Zeit, 09.03.1962, Nr. 10
Zitationshilfe
„abbeizen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/abbeizen>, abgerufen am 19.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
abbeißen
abbehalten
abbegehren
abbeeren
Abbedingung
abbekommen
abberufen
Abberufung
abbestellen
Abbestellung