abborgen

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennungab-bor-gen
Wortzerlegungab-borgen
eWDG, 1967

Bedeutung

Beispiel:
jmdm. Geld abborgen (= von jmdm. Geld borgen)
bildlich
Beispiel:
Die diplomatische Art zu reden schien er dem alten Herrn nur abgeborgt zu haben [O. LudwigHimmel u. Erde1,200]

Verwendungsbeispiel
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie borgt ihr Teile ab und gibt vor, das Ganze zu zeigen, das sie als Ganzes nicht brauchen kann.
Die Zeit, 29.03.1963, Nr. 13
Zitationshilfe
„abborgen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/abborgen>, abgerufen am 18.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
abbohren
abblühen
abblocken
abblitzen
Abblendung
abböschen
Abböschung
Abbrand
Abbrändler
abbraten