abduschen

GrammatikVerb · reflexiv
Aussprache
Worttrennungab-du-schen (computergeneriert)
Wortzerlegungab-duschen
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
durch Duschen reinigen
2.
Schmutz o. Ä. von jmdm., etw. herunterspülen

Thesaurus

Synonymgruppe
abduschen  ●  ↗abbrausen  ugs.

Typische Verbindungen
computergeneriert

Baden Wasser duschen gründlich kalt

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›abduschen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Langsam dusche ich mir das Salz ab und verspüre innere Ruhe.
Süddeutsche Zeitung, 23.10.2004
Sonst wäre es sehr einfach, Bali von Kopf bis Fuß abzuduschen.
Brief von Irene G. an Ernst G. vom 18.04.1944, Feldpost-Archive mkb-fp-0270
Sie hatte sich im Stehen abgeduscht, war ausgerutscht und unglücklich gestürzt.
Bild, 14.03.2000
Als sie zu sich kommt, merkt die Frau, dass sie abgeduscht worden ist und nun vergewaltigt werden soll.
Die Zeit, 29.09.2003, Nr. 39
Aber als er sich abgeduscht hatte und ins Geschäft fuhr, dachte er nicht mehr daran, aus Deutschland wegzuziehen.
Feuchtwanger, Lion: Die Geschwister Oppermann, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2001 [1933], S. 290
Zitationshilfe
„abduschen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/abduschen>, abgerufen am 15.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Abdunklung
Abdunkelung
abdunkeln
Abduktor
Abduktion
abduzieren
abebben
Abecedarium
Abecedarius
abecelich