abenteuerlich

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung aben-teu-er-lich
Wortzerlegung Abenteuer -lich
Wortbildung  mit ›abenteuerlich‹ als Erstglied: Abenteuerlichkeit
eWDG

Bedeutung

voller Abenteuer
a)
außergewöhnlich, unwahrscheinlich
Beispiele:
ein abenteuerliches Erlebnis, abenteuerlicher Plan, Gedanke, Kampf
eine abenteuerliche Fahrt, Odyssee, Reise, Flucht, Karriere
das Manuskript hat eine abenteuerliche Geschichte
das klingt höchst abenteuerlich
sie kam in einem abenteuerlichen Aufzug (= seltsam angezogen)
b)
zu Abenteuern geneigt
Beispiel:
ein abenteuerlicher Mensch, eine abenteuerliche Politik
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Abenteuer · abenteuerlich · abenteuern · Abenteurer
Abenteuer n. ‘erregendes Erlebnis, mutwillig eingegangenes Wagnis, Liebesaffäre’. Mhd. āventiure, ābentiur ‘Begebenheit, gewagtes Beginnen mit ungewissem Ausgang, Schicksal’ wird Ende des 12. Jhs. aus gleichbed. afrz. aventure entlehnt, dem vlat. *adventūra ‘Ereignis, Geschehnis’ vorausgeht. Dies ist eigentlich Plur. Neutr. des substantivierten Part. Fut. von lat. advenīre ‘herankommen, ankommen’, also als das, ‘was sich ereignen wird, das sich Ereignende’ zu erklären. Die Bedeutung ‘Liebesaffäre’ (seit Mitte des 16. Jhs. üblich) klingt vereinzelt schon in mhd. Zeugnissen an. abenteuerlich Adj. ‘voller Abenteuer, außergewöhnlich, gewagt’, mhd. āventiurlich, spätmhd. ābenturlich ‘voll ungewöhnlicher Dinge’. abenteuern Vb. ‘auf Abenteuer ausgehen, Abenteuer suchen’, mhd. āventiuren. Abenteurer m. ‘wer auf Abenteuer ausgeht, Glücksritter’, mhd. (selten) āventiurære ‘wer auf ritterliche Wagnisse auszieht’ (Anfang 13. Jh.), auch ‘Krämer, Wanderhändler, Gaukler, Spielmann, Schausteller’ (Ende 14. bis 16. Jh., vereinzelt bis Anfang 18. Jh.); die neuere Bedeutung ‘Glücksritter’ (18. Jh.) steht unter Einfluß von engl. adventurer, frz. aventurier.

Thesaurus

Synonymgruppe
abenteuerlich · abenteuerreich · bewegt · ereignisreich · erlebnisreich · voller Abenteuer
Synonymgruppe
Assoziationen
Antonyme
Synonymgruppe
abenteuerlich (Spekulation o.ä.) · wild · wirr · wüst  ●  abstrus  geh. · an den Haaren herbeigezogen  ugs., fig. · konfus  geh.
Synonymgruppe
abenteuerlich (Vermutung o.ä.) · forsch (Aussage) · gewagt (Annahme o.ä.) · kühn (Behauptung) · steil (These)
Assoziationen
  • abenteuerlich (Spekulation o.ä.) · wild · wirr · wüst  ●  abstrus  geh. · an den Haaren herbeigezogen  ugs., fig. · konfus  geh.
Synonymgruppe
abenteuerlich · aberwitzig · absurd · befremdend · befremdlich · bizarr · eigenartig · eigentümlich · eigenwillig · fantastisch · grotesk · komisch · kurios · lächerlich · merkwürdig · schräg · seltsam · skurril · sonderbar · ungewöhnlich · verquer  ●  abgedreht  ugs. · abstrus  geh. · dadaistisch  geh. · fällt aus dem Rahmen  ugs.

Typische Verbindungen zu ›abenteuerlich‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›abenteuerlich‹.

Verwendungsbeispiele für ›abenteuerlich‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

So abenteuerlich es klingt: Den haben wir für uns reklamiert. [Der Spiegel, 20.08.1990]
Er bedauert die "abenteuerliche Unlust bei den Banken, Risiken einzugehen. [Die Zeit, 29.04.1999, Nr. 18]
Zum Wachstum des Wissens geistern immer wieder abenteuerliche Behauptungen durch die Medien. [Die Zeit, 16.05.1997, Nr. 21]
Die Flucht in die teilhalogenierten Gase erscheint Kritikern als geradezu abenteuerlich. [Der Spiegel, 03.04.1989]
Und doch, in seinem Schatten lernt man das abenteuerliche Denken. [Die Zeit, 23.11.2009, Nr. 47]
Zitationshilfe
„abenteuerlich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/abenteuerlich>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
abenteuerhungrig
abenteuerdurstig
abendwärts
abends
abendländisch
abenteuerlustig
abenteuern
abenteuersüchtig
aber
aber hallo