Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

abfällig

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung ab-fäl-lig
Grundformabfallen
Wortbildung  mit ›abfällig‹ als Erstglied: Abfälligkeit

Bedeutungsübersicht+

  1. 1. missbilligend, tadelnd
  2. 2. [landschaftlich] restlich, übrig geblieben
eWDG

Bedeutungen

1.
missbilligend, tadelnd
Beispiele:
eine abfällige Äußerung, Bemerkung, Beurteilung, Kritik
ein abfälliges Urteil
abfällige Zwischenrufe
abfällige Reden (über jmdn.) führen
sich abfällig äußern, aussprechen
über jmdn., etw. abfällig urteilen
jmdn., etw. abfällig beurteilen, kritisieren
eine Hetzrede, worin er … auf das abfälligste urteilte [ H. MannUntertan4,391]
2.
landschaftlich restlich, übrig geblieben
Beispiel:
auf dem Acker … waren jetzt allerhand abfällige Samenreste gesäet [ G. KellerRomeo6,99]

Thesaurus

Synonymgruppe
abfällig · abschätzig · absprechend · abwertend · diskriminierend · geringschätzig · gleichgültig · gnädig · gönnerhaft · herablassend · missbilligend · naserümpfend · respektlos · verachtungsvoll · verächtlich · voller Verachtung · von oben herab  ●  despektierlich  geh. · missfällig  geh. · pejorativ  fachspr., linguistisch
Antonyme

Typische Verbindungen zu ›abfällig‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›abfällig‹.

Verwendungsbeispiele für ›abfällig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Als Baby bezeichnen sie abfällig jedes Kind, das auch nur ein halbes Jahr jünger ist als sie selbst. [Die Zeit, 21.09.2012, Nr. 39]
Aber das war sicherlich abfällig gemeint, und das finde ich auch unfair. [Die Zeit, 29.03.2010, Nr. 13]
Wie abfällig der Ton des politischen Personals gegenüber einer Großen Koalition ist. [Die Zeit, 15.09.2005, Nr. 38]
Gegen Christen hat Ziad nichts, allerdings äußert er sich abfällig über Juden. [Die Zeit, 09.09.2004, Nr. 38]
Als dieser Artikel abfällig besprochen wurde, brachte das Blatt am nächsten Montag einen neuen Artikel. [Friedländer, Hugo: Prozeß Leckert-Lützow. In: ders., Interessante Kriminal-Prozesse, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1911], S. 9261]
Zitationshilfe
„abfällig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/abf%C3%A4llig>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
abfädeln
abfrottieren
abfrieren
abfretten
abfressen
abfälschen
abfärben
abfühlen
abführen
abfüllen