abfackeln

Grammatik Verb
Worttrennung ab-fa-ckeln
Wortzerlegung ab-fackeln

Thesaurus

Synonymgruppe
abbrennen · ↗ausbrennen · ↗niederbrennen · ↗verbrennen  ●  durch Brand zerstören  Hauptform · abfackeln  ugs.
Assoziationen
  • (ein) Raub der Flammen werden · ↗(vollständig) abbrennen · durch Brand zerstört werden · durch Feuer zerstört werden · in Flammen aufgehen · niedergebrannt werden · vollständig verbrennen  ●  abgefackelt werden  ugs.
  • Feuer legen · ↗brandschatzen · mit Feuer und Schwert wüten · ↗zündeln  ●  sengen und brennen  veraltet · abfackeln  ugs.
Synonymgruppe
Feuer legen · ↗brandschatzen · mit Feuer und Schwert wüten · ↗zündeln  ●  sengen und brennen  veraltet · abfackeln  ugs.
Oberbegriffe
  • marodieren · sengen und morden · sengen und plündern  ●  sengen und brennen  veraltet
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›abfackeln‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›abfackeln‹.

Verwendungsbeispiele für ›abfackeln‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dort hatte ein Mann vier Gebäude binnen weniger Tage abgefackelt, zwei davon binnen weniger Minuten.
Die Welt, 08.12.2004
Das Zimmer mit ihren Opfern fackelten sie noch ein zweites Mal ab.
Die Zeit, 24.06.1999, Nr. 26
Bis die Anlage wieder betriebsbereit war, mußte das ausströmende Gas abgefackelt werden.
Der Tagesspiegel, 06.01.2005
Die wollen uns abfackeln, ein weithin sichtbares Zeichen gegen ihre Widersacher setzen.
konkret, 1986
Austretende Gase sollen abgesaugt, gefiltert und abgefackelt, gifthaltiges Bodenwasser abgepumpt werden.
Der Spiegel, 14.10.1985
Zitationshilfe
„abfackeln“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/abfackeln>, abgerufen am 10.08.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
ABF
Abessiv
Abessinien
abessen
aberziehen
abfädeln
abfahrbereit
abfahren
Abfahrer
Abfahrerin