abfahrbereit

GrammatikAdjektiv
Worttrennungab-fahr-be-reit (computergeneriert)
Wortzerlegungabfahren-bereit
eWDG, 1967

Bedeutung

Beispiel:
sich abfahrbereit halten

Typische Verbindungen
computergeneriert

Mannschaftsbus Zug

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›abfahrbereit‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Richtig ist, dass das spontane Besteigen von abfahrbereiten Zügen künftig nahezu ausgeschlossen sein wird.
Die Zeit, 20.08.2001, Nr. 34
Dort verspricht eine Anzeige einen IC nach Düsseldorf, abfahrbereit um 10.22 Uhr.
Der Tagesspiegel, 10.07.2004
In Frankreich steht seit März 1998 ein Zug mit Atommüll abfahrbereit!
Bild, 18.01.1999
Manche haben noch nicht begriffen, daß der Zug bereits sehr viel stärker unter Dampf steht, als das in der Tagespolitik erscheint; er ist abfahrbereit.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1996]
Ein Vorarbeiter steht vor einem abfahrbereiten schrottreifen Kleinbus und hakt auf einer Liste Namen ab.
Wallraff, Günter: Ganz unten, Berlin: Aufbau-Verl.1986 [1985], S. 85
Zitationshilfe
„abfahrbereit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/abfahrbereit>, abgerufen am 16.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
abfädeln
abfackeln
ABF
Abessiv
Abessinien
abfahren
Abfahrer
Abfahrt
Abfahrtbefehl
abfahrtbereit