abfeilen

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennungab-fei-len (computergeneriert)
Wortzerlegungab-feilen
eWDG, 1967

Bedeutung

etw. mit der Feile glätten
Beispiele:
Metall abfeilen
die Fingernägel abfeilen
die Gußnähte von den Griffen abzufeilen [FalladaBlechnapf473]

Thesaurus

Synonymgruppe
abfeilen · ↗abreiben · ↗abschaben · ↗abschleifen · ↗abschmirgeln · feilen · glatt feilen · glatt reiben · ↗glätten · ↗schmirgeln
Oberbegriffe

Typische Verbindungen
computergeneriert

Zahn feilen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›abfeilen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Erst kommt das Schleifen, und es fühlt sich so an, als würde jemand meine Zähne abfeilen.
Die Zeit, 18.03.2013, Nr. 11
In den Mühlen des Auswärtigen Amtes wurden alle Ecken und Kanten abgefeilt und geglättet.
Die Zeit, 27.09.1974, Nr. 40
Die Zirkelminen kannst du mit feinem Sandpapier zu einem Keil abfeilen.
Braun, Anne u. Nell, Edith: Man muß sich nur zu helfen wissen, Leipzig: Verl. für die Frau 1971, S. 14
Und ich sehe, daß die Rippen der Flügel sich lockern, daß einzelne Steuerkabel bis auf den letzten Strang abgefeilt sind.
Süddeutsche Zeitung, 06.06.1994
Tierärzte wollten dem Elefanten "Ali" (22) die Fußnägel abfeilen, legten das 6-Tonnen-Tier in Narkose.
Bild, 23.01.2004
Zitationshilfe
„abfeilen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/abfeilen>, abgerufen am 07.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
abfeiern
abfegen
Abfederung
abfedern
abfechten
abfeilschen
Abferkelhütte
abferkeln
Abferkelstall
abfertigen