abfertigen

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennungab-fer-ti-gen (computergeneriert)
Wortzerlegungab-fertigen
Wortbildung mit ›abfertigen‹ als Letztglied: ↗durchabfertigen
eWDG, 1967

Bedeutungen

1.
Beispiele:
den Zug abfertigen (= das Zeichen zur Abfahrt geben)
Pakete, Gepäckstücke abfertigen (= versandfertig machen)
2.
jmdn. bedienen
Beispiele:
die Kunden, das Publikum (am Schalter) abfertigen
den Boten, den Antragsteller abfertigen
Reisende (bei der Passkontrolle) abfertigen
3.
umgangssprachlich jmdn. unfreundlich und abweisend behandeln, abspeisen
Beispiele:
er hat ihn kurz, scharf, brüsk, schroff, gehörig abgefertigt
den Besucher vor der Tür, auf dem Flur abfertigen
jmdn. mit ein paar Worten abfertigen
jmdn. mit Geld, einer einmaligen Zahlung abfertigen
so lasse ich mich nicht abfertigen!

Thesaurus

Synonymgruppe
(jemanden) (kaltschnäuzig) abfertigen (mit)  ●  (jemanden) abfrühstücken  ugs. · (jemanden) abspeisen mit  ugs. · ↗(jemanden) abwimmeln  ugs. · ↗(jemanden) hinauskomplimentieren  geh.
Assoziationen
Antonyme
  • ein offenes Ohr haben für
Synonymgruppe
(jemanden) (schnell) abfertigen · ↗(schnell) erledigen  ●  abfrühstücken  ugs.
Synonymgruppe
(jemandem) behilflich sein · (jemanden) abfertigen · ↗(jemanden) bedienen · (sich) Zeit nehmen für · (sich) einer Person annehmen · (sich) kümmern um  ●  (jemandem) zu Diensten sein  geh. · ↗(jemanden) verarzten  ugs., fig.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Airport Bittsteller Charterflug Container Containerschiff Ferrari-Crew Fließband Flug Fluggast Flughafen Fracht Frachtschiff Gegnerin Grenzübergang Güterzug Inlandsflug Lastkraftwagen Luftfracht Passagier Reisende Schalter Schönefeld Tegel Terminal Zollamt Zöllner auswärts barsch fertigen kurz und bündig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›abfertigen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Von 06.00 bis 12.00 Uhr sollen dann keine zivilen Flüge abgefertigt werden.
Die Zeit, 02.08.2011 (online)
Heute wird sie erst gegen Mittag ihre Kunden abfertigen können.
Der Tagesspiegel, 26.10.2002
Es ist also viel eher verständlich, ein Kind gegebenenfalls bevorzugt abzufertigen, als unnötig lange warten zu lassen.
Weber, Annemarie (Hg.), Die Hygiene der Schulbank, Wiesbaden: Falken-Verl. 1955, S. 184
Monoton, gleichgültig, mechanisch, fertigte die Schwester die unsichtbaren Hilfesuchenden ab.
Koeppen, Wolfgang: Tauben im Gras. In: ders., Drei Romane, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1972 [1951], S. 119
Zitationshilfe
„abfertigen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/abfertigen>, abgerufen am 19.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Abferkelstall
abferkeln
Abferkelhütte
abfeilschen
abfeilen
Abfertigung
Abfertigungsbeamte
Abfertigungsdienst
Abfertigungsgebäude
Abfertigungsgebühr