abfiltrieren

Worttrennungab-fil-trie-ren · ab-filt-rie-ren (computergeneriert)
Wortzerlegungab-filtrieren
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Chemie, Technik abfiltern

Typische Verbindungen
computergeneriert

filtrieren

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›abfiltrieren‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Erst allmählich lernte man, wenigstens einen Teil des Nebels durch zusammengepreßten Zellstoff (Schnappdeckel) abzufiltrieren.
Langenbeck, Wolfgang: Lehrbuch der Organischen Chemie, Dresden: Steinkopff 1938, S. 107
Nach mehrmaligem kräftigem Durchschütteln des Gemisches wird von unlöslichem Natriumsulfat abfiltriert.
o. A.[Autorenkollektiv]: Chemie der Pseudohalogenide, Heidelberg: Hüthig 1979 [1978], S. 23
Nach Verschwinden des Formaldehydgeruchs wird Kohlendioxyd eingeleitet und dann abfiltriert.
Scheiber, Johannes: Chemie und Technologie der künstlichen Harze, Stuttgart: Wissenschaftl. Verl.-Ges. 1943, S. 324
Man kann das Arsen aber auch in Salzsäure als Sulfid fällen, abfiltrieren und dann im Filtrat das Phosphat nachweisen.
Sandermann, Wilhelm: Grundlagen der Chemie und chemischen Technologie des Holzes, Leipzig: Geest & Portig 1956, S. 460
Danach können die Schweizer Forscher die Fußball-Moleküle durch winzige Membranen abfiltrieren.
Süddeutsche Zeitung, 24.07.1997
Zitationshilfe
„abfiltrieren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/abfiltrieren>, abgerufen am 26.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
abfiltern
Abfilmung
abfilmen
abfieseln
abfieren
abfinden
Abfindung
Abfindungsangebot
Abfindungsleistung
Abfindungssumme