abfließen

GrammatikVerb · floss ab, ist abgeflossen
Aussprache
Worttrennungab-flie-ßen
Wortzerlegungab-fließen
Wortbildung mit ›abfließen‹ als Grundform: ↗Abfluss
eWDG, 1967

Bedeutung

hinunterfließen, ablaufen
Beispiele:
das Badewasser fließt langsam, schnell (aus der Wanne) ab
das Wasser fließt (in einer Rinne, durch ein Rohr, vom Dach, talwärts) ab
der Eiter fließt ab
bildlich
Beispiele:
Geld, Kapital, Devisen fließen ins Ausland ab (= gehen ins Ausland)
Geschehnisse ... fließen an ihm ab (= berühren ihn nicht) [Feuchtw.Teufel14]

Thesaurus

Synonymgruppe
(sich) leeren · abfließen · ↗ablaufen · ↗absickern · ↗abströmen · ↗ausfließen · ↗auslaufen · ↗entrinnen · ↗versickern · ↗versiegen
Zitationshilfe
„abfließen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/abfließen>, abgerufen am 25.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
abfliegen
abflauen
abflanken
abflämmen
Abflachung
abflößen
Abflug
Abflug-Gate
abflugbereit
Abfluggate