abgelten

Grammatik Verb · gilt ab, galt ab, hat abgegolten
Aussprache 
Worttrennung ab-gel-ten
Wortzerlegung ab- gelten
Wortbildung  mit ›abgelten‹ als Erstglied: Abgeltung
eWDG

Bedeutung

eine Schuld begleichen
Beispiele:
jmds. Ansprüche, Dienste abgelten
der Urlaub soll nicht durch Bezahlung abgegolten werden

Thesaurus

Synonymgruppe
abgelten · aufwiegen · ausgleichen · einen Ausgleich schaffen · entgegenwirken · gegenfinanzieren · kompensieren
Synonymgruppe
Synonymgruppe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›abgelten‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›abgelten‹.

Verwendungsbeispiele für ›abgelten‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er gilt die mit der besonderen Verwendung verbundenen Belastungen ab. [o. A.: Bundesbesoldungsgesetz. In: Sartorius 1: Verfassungs- und Verwaltungsgesetze der Bundesrepublik Deutschland, München: Beck 1998]
Sie will das gemeinsame Haus für sich – damit ist alles abgegolten. [Bild, 20.03.2002]
Da hatten die Lehrer reizende Bewertungen geschrieben, die waren wenig konkret und konnten mit einem Eis abgegolten werden. [Der Tagesspiegel, 01.02.2002]
Diese Tage könnten jedoch, ebenso wie die angehäuften Überstunden, in den folgenden sechs Monaten abgegolten werden. [Die Welt, 06.11.2004]
Die Überstunden können aber nicht abgegolten werden, sonst würde der Betrieb zusammenbrechen. [Süddeutsche Zeitung, 08.08.2001]
Zitationshilfe
„abgelten“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/abgelten>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
abgeleiert
abgelegen
abgeledert
abgelebt
abgekämpft
abgelumpt
abgemacht
abgemergelt
abgemessen
abgeneigt