abgelten

GrammatikVerb · gilt ab, galt ab, hat abgegolten
Aussprache
Worttrennungab-gel-ten
Wortzerlegungab-gelten
Wortbildung mit ›abgelten‹ als Erstglied: ↗Abgeltung
eWDG, 1967

Bedeutung

eine Schuld begleichen
Beispiele:
jmds. Ansprüche, Dienste abgelten
der Urlaub soll nicht durch Bezahlung abgegolten werden

Thesaurus

Synonymgruppe
abgelten · ↗aufwiegen · ↗ausgleichen · einen Ausgleich schaffen · ↗entgegenwirken · ↗gegenfinanzieren · ↗kompensieren
Synonymgruppe
abgelten · aus dem Weg räumen · ↗ausgleichen · ↗begleichen (Rechnung) · ins Reine bringen · ↗wettmachen · ↗wiedergutmachen  ●  ↗ausbügeln  ugs. · die Scharte auswetzen  ugs. · verlorenen Boden wettmachen  ugs.
Assoziationen
  • die Konsequenzen tragen (müssen)  ●  (den) Kopf hinhalten (müssen für)  fig. · (etwas) ausbaden (müssen)  ugs. · (für etwas) bluten (müssen)  ugs., fig. · die Suppe auslöffeln (müssen)  ugs., fig. · die Zeche zahlen (müssen)  ugs., fig.
Synonymgruppe
(Geld) zurückgeben · abgelten · ↗ausgleichen · ↗begleichen · ↗bezahlen · ↗erstatten · ↗rückvergüten · ↗zurückbezahlen · ↗zurückzahlen  ●  ↗retournieren  österr.
Synonymgruppe
(Lohn) ausbezahlen · ↗(Lohn) auszahlen · abgelten · ↗besolden · ↗bezahlen · ↗entgelten · ↗entlohnen · ↗entschädigen · ↗löhnen · ↗vergelten · ↗vergüten  ●  ↗entlöhnen  schweiz.
Assoziationen
Zitationshilfe
„abgelten“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/abgelten>, abgerufen am 27.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
abgeleiert
Abgelegenheit
abgelegen
abgeledert
abgelebt
Abgeltung
Abgeltungssteuer
Abgeltungsteuer
abgelumpt
abgemacht