abgemacht

Grammatikpartizipiales Adjektiv
Aussprache
Worttrennungab-ge-macht
Grundformabmachen
eWDG, 1967

Bedeutung

umgangssprachlich es gilt!, es bleibt dabei!
entsprechend der Bedeutung von abmachen (3)
Beispiel:
»Gib mir deine Hand darauf, daß alles fest und abgemacht (= beschlossen) ist!« »Abgemacht [GanghoferHubertus300]

Thesaurus

Synonymgruppe
abgemacht · abgesprochen · ↗ausgemacht · beschlossene Sache · festgelegt · ↗feststehen · geklärt · ↗perfekt · verabredet · vereinbart  ●  ↗stehen  Jargon · geritzt  ugs.
Unterbegriffe
  • (alles vorher) abgesprochen · (im Vorhinein) abgestimmt · abgekartet · ausgekungelt · heimlich vereinbart · insgeheim verabredet
Assoziationen
  • (ist) abzusehen · nur noch eine Frage der Zeit · wird kommen
  • (mit etwas) durch sein · (schon) vorbei sein · abgehakt sein · der Vergangenheit angehören · erledigt sein · hinter sich haben  ●  abgefrühstückt sein  ugs. · gelaufen sein  ugs.
  • abgeschlossen · ↗abgetan · ↗erledigt · ↗fertig · fertig geworden · fertiggestellt · geklärt · ↗perfekt · ↗stehen · ↗vollendet · vollzogen · ↗vorüber · zu Ende gebracht  ●  in trockenen Tüchern  fig. · (die) Kuh ist vom Eis  ugs., fig. · Das hätten wir.  ugs., Spruch · Das wäre geschafft.  ugs., Spruch · abgefrühstückt  ugs., salopp · abgehakt  ugs. · ↗durch  ugs. · gegessen  ugs. · geschafft haben  ugs. · getan  ugs. · unter Dach und Fach (sein)  ugs., fig. · vollbracht  geh. · vom Tisch (sein)  ugs., fig. · ↗weg  ugs.
Synonymgruppe
(geht) in Ordnung · abgemacht · akzeptiert · da sage ich nicht nein · genehmigt! · ich nehme dich beim Wort! · machen wir!  ●  ↗einverstanden  Hauptform · (ist) gebongt!  ugs. · (ist) gemacht!  ugs. · ↗(ist) okay  ugs. · ↗O. K.  ugs. · alles klar!  ugs. · alles paletti!  ugs. · d'accord  ugs., franz. · das ist ein Wort!  ugs. · dein Wille geschehe (biblisch, veraltet, auch ironisch)  geh. · es geschehe (mir) nach deinen Worten (biblisch, veraltet, auch ironisch)  geh. · es sei!  geh., veraltet · geht klar  ugs. · ↗gut  ugs. · ist gut!  ugs. · ist recht!  ugs., regional · ↗o. k.  ugs. · okey-dokey  ugs. · roger!  ugs., selten, engl. · schon überredet!  ugs. · ↗schön  ugs. · so machen wir's!  ugs. · so sei es!  geh., veraltet · warum nicht?!  ugs.
Assoziationen
  • meinethalben · wenn es denn sein muss · wie Sie meinen · wie du meinst · wie du willst  ●  ↗meinetwegen (halbherzig zustimmend)  Hauptform · (es) soll mir recht sein  ugs. · geht (schon) in Ordnung  ugs. · in Gottes Namen  ugs. · ist (schon) in Ordnung  ugs. · mir soll's recht sein  ugs. · na schön  ugs. · ↗ruhig  ugs. · schon okay  ugs. · soll er (ruhig) machen ...  ugs. · soll er doch ...  ugs. · soll sie doch ...  ugs. · von mir aus  ugs. · wenn Sie meinen ...  ugs. · wenn du meinst ...  ugs.
  • ein Mann, ein Wort · ich verlass mich darauf
  • Aber bitte gerne! · Aber gerne (doch)! · Aber nicht doch! (höflich) · Bitte sehr · Das war (doch) (ganz) selbstverständlich. · Gern geschehen · Gerne wieder · Jederzeit! · Nichts zu danken · bitte schön · immer wieder gerne! · keine Ursache  ●  bitte! (Reaktion auf 'danke!')  Hauptform · (Das) geht (schon) in Ordnung.  ugs. · (Ist) nicht der Rede wert  ugs. · Da nich(t) für.  ugs., norddeutsch · Es war mir ein Vergnügen!  geh. · Gerne!  ugs., Hauptform · Ist okay  ugs. · Komm schon  ugs. · Lass (mal) gut sein  ugs. · Lass stecken  ugs. · Passt schon  ugs., süddt. · Schon gut  ugs. · Schon okay  ugs. · Wofür hat man (denn) Freunde!  ugs., Spruch, variabel · Wofür?  ugs. · kein Ding  ugs. · kein Problem  ugs. · kein Thema  ugs.
  • jawohl (+ dienstliche Anrede) · ↗jawoll  ●  bitte sehr, bitte gleich!  veraltend · sehr wohl (+ Anrede)  veraltend · zu Befehl (+ dienstliche Anrede)  militärisch
Synonymgruppe
abgemacht! · die Wette gilt! · topp!
Assoziationen
  • (die) Hand drauf! · schlag ein!

Typische Verbindungen zu ›abgemacht‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sache längst vertraglich vorher

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›abgemacht‹.

Verwendungsbeispiele für ›abgemacht‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ich hatte mit dem Trainer vorher abgemacht, daß ich nach 60 Minuten rausgehe - deswegen war ich auch nicht sauer.
Bild, 16.08.2005
Wenn ich weiß, er hält sich an die abgemachten Zeiten, und wenn nicht, ruft er mich an - das hilft mir.
Der Tagesspiegel, 22.06.2001
Meist sind das die kreativeren Momente als lang im Voraus abgemachte Meetings.
Die Zeit, 16.09.1999, Nr. 38
In ihren täglichen Gewohnheiten schien eine abgemachte Übereinstimmung zu herrschen.
Roth, Joseph: Radetzkymarsch, Köln: Kiepenheuer & Witsch 1978 [1932], S. 286
Er sei zur Waldarbeit angeworben, habe aber wegen Krankheit nicht zum abgemachten Zeitpunkt anfangen können.
Bauer, Josef Martin: So weit die Füße tragen, Frankfurt a.M: Fischer 1960 [1955], S. 322
Zitationshilfe
„abgemacht“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/abgemacht>, abgerufen am 25.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
abgelumpt
Abgeltungsteuer
Abgeltungssteuer
Abgeltung
abgelten
abgemergelt
abgemessen
Abgemessenheit
abgeneigt
Abgeordnete