abgeraten

Worttrennungab-ge-ra-ten
Wortzerlegungab-geraten
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

veraltend sich, ohne es zu merken, von etwas entfernen; abkommen

Typische Verbindungen zu ›abgeraten‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

davon

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›abgeraten‹.

Verwendungsbeispiele für ›abgeraten‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Davon hätten ihr ihre Ärzte jedoch abgeraten, nachdem sie sich Ende 2002 am Fuß verletzt hatte.
Die Welt, 31.01.2003
Dort habe ihm keiner abgeraten, den Antrag so zu stellen.
Süddeutsche Zeitung, 26.04.2002
Vor zwei Jahren habe ich Axel schon abgeraten und jetzt auch.
Bild, 11.01.2006
Auch wenn sie irgendwie davon reden, dass man sie buchen könnte, um eine Hochzeit im Unterhaltungsbereich nach vorne zu bringen, sei davon abgeraten.
Süddeutsche Zeitung, 08.02.2003
Von der extremsten Form - der veganen Ernährung - wird jedoch abgeraten.
Die Welt, 31.03.2001
Zitationshilfe
„abgeraten“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/abgeraten>, abgerufen am 25.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Abgeordnetenzahl
Abgeordnetenwahl
Abgeordnetensitz
Abgeordnetenmandat
Abgeordnetenkammer
abgerissen
abgerockt
abgesagt
Abgesandte
Abgesang