abgeschlagen

Grammatikpartizipiales Adjektiv
Aussprache
Worttrennungab-ge-schla-gen (computergeneriert)
Grundformabschlagen
Wortbildung mit ›abgeschlagen‹ als Grundform: ↗Abgeschlagenheit
eWDG, 1967

Bedeutung

entsprechend der Bedeutung von abschlagen (Lesart 1 a u. 3)
1.
beschädigt
Beispiel:
abgeschlagene Tassen, abgeschlagenes Geschirr
2.
Sport klar geschlagen, zurückgefallen
Beispiele:
sie endeten (weit) abgeschlagen
das Boot lag abgeschlagen auf dem letzten Platz
3.
landschaftlich zerschlagen, gerädert
Beispiel:
So müde und abgeschlagen er sein mochte [G. Hauptm.Quint1,331]

Thesaurus

Synonymgruppe
abgearbeitet · abgehetzt · ↗abgekämpft · ↗abgespannt · ↗angeschlagen · ausgelaugt · entkräftet · erschlafft · ↗erschöpft · gestresst · ↗mitgenommen · ↗schlapp · verausgabt · überanstrengt  ●  abgeschlagen  schweiz. · ausgebrannt  fig. · verbraucht  fig. · abgerackert  ugs. · ausgepowert  ugs. · ↗fertig  ugs. · ↗kaputt  ugs. · ↗verratzt  ugs.
Assoziationen
  • (hat / hatte) keine Chance · (hat / hatte) nicht die geringste Chance · am Abgrund · am absoluten Nullpunkt · am absoluten Tiefpunkt · ↗ausweglos · für sich keine Zukunft sehend · ↗hoffnungslos · in absoluter Verzweiflung · in völliger Verzweiflung · ohne (jede) Aussicht · ohne (jede) Hoffnung · ohne Ausweg · ohne die geringste Aussicht · ohne die geringste Chance · ohne die geringste Hoffnung · ohne jede Chance · ↗todunglücklich · ↗verzweifelt · zukunftslos  ●  am Boden  ugs. · am Ende  ugs.
  • angegriffen · ↗angeschlagen · kränkelnd · ↗kränklich · ↗mitgenommen · nicht (gut) bei Kräften · ↗schwach · wackelig auf den Beinen
  • (seine) (physischen) Kräfte sind erschöpft · ↗(total) erledigt · (völlig) entkräftet · am Ende (seiner Kräfte) · kein bisschen Kraft mehr haben  ●  am Stock gehen  fig. · am Boden zerstört  ugs., fig. · auf dem Zahnfleisch gehen  ugs. · fertig mit der Welt  ugs. · fix und alle  ugs., salopp · ↗fix und fertig  ugs. · ↗halb tot (vor)  ugs. · nichts geht mehr  ugs.
  • erholungsbedürftig · reif für die Insel · ↗urlaubsreif
  • energielos · ↗müde · ↗schwach · ↗schwachbrüstig
  • am Rande des Nervenzusammenbruchs · kurz vor dem Nervenzusammenbruch · mit den Nerven am Ende · nervlich am Ende · nervlich fertig  ●  ↗Nervenbündel  fig. · am Boden zerstört  ugs., fig. · ↗fix und fertig  ugs.
  • abgespannt · ↗entnervt · gestresst · mit den Nerven am Ende · zermürbt · überreizt  ●  (etwas) mit den Nerven runter  ugs.
  • am Ende · ausgelaugt · entkräftet · ↗erledigt · ↗erschöpft · ↗fertig · ↗hinüber · ↗kaputt · nicht mehr können · ↗zerschlagen  ●  (der) Akku ist leer  ugs., fig. · ↗(wie) erschlagen  ugs. · ↗(wie) gerädert  ugs. · fix und alle  ugs. · ↗fix und fertig  ugs. · kaputt wie ein Hund  ugs. · rien ne va plus  ugs. · ↗schachmatt  ugs., fig.
  • erschöpft · ↗müde  ●  ermattet  geh.
Sport
Synonymgruppe
(weit) abgeschlagen · auf den hinteren Plätzen  ●  im Hintertreffen  ugs.
Assoziationen
  • (jemandem etwas) nicht streitig machen (können) · (jemandem) deutlich unterlegen sein · nicht herankommen an (jemanden)  ●  (jemandem) nicht das Wasser reichen können  fig.
Synonymgruppe
(eine) (herbe) Niederlage erfahren · (eine) Niederlage einstecken (müssen) · (eine) Niederlage erleiden · (eine) Schlappe erleiden · (eine) Schlappe hinnehmen müssen · (sich) geschlagen geben müssen · abgeschlagen (sein) · besiegt werden · geschlagen werden · ↗unterliegen · ↗verlieren  ●  (eine) Niederlage kassieren  ugs. · (eine) Schlappe kassieren  ugs. · (sich) (eine) Klatsche holen  ugs. · ↗abkacken  derb · ↗abstinken  ugs. · auf einem der hinteren Plätze landen  ugs. · den Kürzeren ziehen  ugs.
Unterbegriffe
  • (eine) vernichtende Niederlage kassieren · krachend scheitern  ●  (sich) eine saftige Klatsche abholen  ugs., salopp
Assoziationen
  • krachende Niederlage  ●  ↗Klatsche  ugs.
  • (Gewinn) einstecken · ↗einheimsen · ↗einkassieren · ↗einnehmen · ↗einstreichen · ↗kassieren  ●  ↗(Geld) scheffeln  ugs. · Kasse machen  ugs. · ↗abräumen  ugs.
  • (einen) Misserfolg verzeichnen · (mit etwas) nicht durchkommen · Misserfolg erleiden · Misserfolg haben · ↗scheitern · schlecht abschneiden · ↗versagen  ●  (etwas) an die Wand fahren  fig. · Schiffbruch erleiden  fig. · (sich) eine blutige Nase holen  ugs., fig. · auf den Bauch fallen  ugs., fig. · auf die Fresse fallen  derb, fig. · auf die Nase fallen  ugs., fig. · auf die Schnauze fallen  derb, fig. · auf die Schnauze fliegen  derb, fig. · baden gehen (mit)  ugs., fig. · eine Bauchlandung hinlegen (mit etwas)  ugs., fig. · ↗floppen  ugs.
  • (seine) Niederlage akzeptieren · (seine) Niederlage einräumen · (seine) Niederlage mit Fassung tragen · (sich) fair verhalten (nach einer Niederlage) · angesichts der Niederlage Haltung bewahren  ●  (ein) guter Verlierer (sein)  Hauptform

Typische Verbindungen
computergeneriert

Ast Bierflasche Bundesliga-Schlusslicht Flaschenhals Glied Gliedmaß Gliedmaße Haupt Kachel Kopf Letzter Menschenkopf Putz Schlusslicht Schädel Tabellen-Letzte Tabellen-Schlusslicht Tabellenletzte Tabellenschlusslicht Verfolger aussichtslos dümpeln folgen hinterherhinken hoffnungslos landen müde rangieren trudeln zurückliegen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›abgeschlagen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wie man hört, sind wir im europäischen Vergleich ziemlich abgeschlagen.
Der Tagesspiegel, 23.02.2001
Der Rest des Feldes landete dagegen weit abgeschlagen auf den hinteren Rängen.
C't, 1997, Nr. 8
Die Stühle standen rund um einem mit rotem Samt abgeschlagenen etwa sechs bis sieben Meter breiten Holzrahmen.
Kriegk, Otto: Der deutsche Film im Spiegel der Ufa, Berlin: Ufa-Buchverl. 1943, S. 380
Die abgeschlagenen Schüler sind nun ebenfalls Häscher und nehmen auf der Leiter Platz.
Borrmann, Günter u. Mügge, Hans: Gerätturnen in der Schule, Berlin: Volk u. Wissen 1957, S. 136
Zwei Wohnräume aus Brettern wurden abgeschlagen und desgleichen eine Küche und eine Latrine.
o. A.: Zweihundertdritter Tag. Mittwoch, 14. August 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 584
Zitationshilfe
„abgeschlagen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/abgeschlagen>, abgerufen am 22.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Abgeschiedenheit
Abgeschiedene
abgeschieden
abgeschabt
Abgesang
Abgeschlagenheit
abgeschlossen
Abgeschlossenheit
abgeschmackt
Abgeschmacktheit