abgestanden

Grammatikpartizipiales Adjektiv
Aussprache
Worttrennungab-ge-stan-den
Grundformabstehen
eWDG, 1967

Bedeutung

durch langes Stehen nicht mehr frisch
Beispiele:
abgestandenes Wasser
abgestandenes Bier (= schales Bier)
abgestandene Luft (= verbrauchte Luft)
die ... Luft eines D-Zuges aus abgestandenem (= altem) Tabakrauch [A. ZweigBeil340]

Thesaurus

Synonymgruppe
abgestanden · ↗fad · ↗fade · ↗lasch · ↗muffig · ↗schal (Bier, Limonade) · vermufft  ●  ↗labberig  ugs., regional · wie Laternenpfahl ganz unten  ugs.
Assoziationen
  • bedenklicher Brei · fragwürdiger Brei  ●  ↗Pampe  derb · undefinierbare Pampe  derb, Hauptform
  • abgestanden (schmecken) · nicht (mehr) schmecken · ↗schal (Bier) · wie eingeschlafene Füße schmecken
Synonymgruppe
abgestanden (schmecken) · nicht (mehr) schmecken · ↗schal (Bier) · wie eingeschlafene Füße schmecken
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Eine Frau verläßt ihr Land, flieht die stillstehende Zeit, die abgestandenen Jahre, das ungelebte Leben.
Die Welt, 30.04.2005
Im Gang, von dem die Zimmer abgehen, riecht es nach abgestandener Luft.
Süddeutsche Zeitung, 05.11.2004
Er sah zu uns auf und wischte mit der Hand, aus dem Handgelenk heraus, schräg durch die abgestandene Luft.
Sparschuh, Jens: Der Zimmerspringbrunnen, Köln: Kiepenheuer & Witsch 1995, S. 67
Und es roch nicht nach Pfeifenrauch, sondern nach abgestandener Luft.
Pausewang, Gudrun: Die Wolke, Ravensburg: Maier 1989 [1987], S. 143
Der Kaffee war wirklich ziemlich schlecht, schmeckte bitter und abgestanden.
Goosen, Frank: Liegen lernen, Frankfurt am Main: Eichborn AG 2000, S. 149
Zitationshilfe
„abgestanden“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/abgestanden>, abgerufen am 19.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
abgespielt
Abgespanntheit
abgespannt
abgesehen
Abgeschmacktheit
Abgestorbenheit
Abgestumpftheit
abgesungen
abgetakelt
abgetan