abgetakelt

Grammatikpartizipiales Adjektiv
Aussprache
Worttrennungab-ge-ta-kelt (computergeneriert)
Grundformabtakeln
eWDG, 1967

Bedeutung

salopp, abwertend ausgedient
Beispiele:
Josef ist ein ausgemergelter, abgetakelter Mann an der Schwelle des Alters [Feuchtw.Tag344]
um bei der Kunstreise eines Häufleins abgetakelter Chansonetten und Tänzerinnen in der dunkelsten Türkei mitzuwirken [WerfelMusa Dagh354]

Thesaurus

Synonymgruppe
abgehalftert · ↗abgerissen · abgetakelt · abgewirtschaftet · am Ende · ↗desolat · in einem schlechten Zustand · ↗marode · ↗mies · ruiniert · ↗schäbig · ↗ungepflegt · verdorben · ↗verkommen · verlottert · verludert · verlumpt · ↗verschlissen · verwahrlost · verwildert · zerfasert · zerfleddert · ↗zerlumpt · zerschlissen  ●  ↗(äußerlich) heruntergekommen  Hauptform · (herumlaufen) wie ein Penner  derb, abwertend · ↗abgefuckt  derb, jugendsprachlich · abgeranzt  ugs. · abgewrackt  ugs. · auf den Hund gekommen  ugs. · ↗gammelig  ugs. · muchtig  ugs., berlinerisch · vergammelt  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Diva Fregatte Hure Mossad-Agent Schauspieler Schauspielerin Schiff Star

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›abgetakelt‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dann kam er auch und sah ebenso abgetakelt aus wie der Mann.
Tucholsky, Kurt: Tote Stadt und lebende Steine. In: ders., Kurt Tucholsky, Werke - Briefe - Materialien, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1924], S. 17718
Jeden Abend läuft sie zu dem abgetakelten Theater, in dem die holländischen Juden zur Deportation zusammengetrieben werden.
Der Tagesspiegel, 08.05.1998
Ja, Sybil Rauch fuhr an in ihrem kleinen, komischen, abgetakelten Wagen.
Feuchtwanger, Lion: Die Geschwister Oppermann, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2001 [1933], S. 30
Er selber sei nur noch »ein abgetakelter alter Kasten im stillen Hafen, kein Mann von Einfluß.
Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1941. In: ders., Ich will Zeugnis ablegen bis zum letzten, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 1999 [1941], S. 81
Mit den aufwendigen, abgesprungenen Schnitzereien besaß die Wohnungstür das Auftreten einer abgetakelten Herrschaft.
Riedel, Susanne: Eine Frau aus Amerika, Berlin: Berlin Verlag 2003, S. 102
Zitationshilfe
„abgetakelt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/abgetakelt>, abgerufen am 19.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
abgesungen
Abgestumpftheit
Abgestorbenheit
abgestanden
abgespielt
abgetan
abgetragen
abgetreten
abgetrieben
abgewandt