Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

abgewetzt

Grammatik partizipiales Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung ab-ge-wetzt
Grundformabwetzen
eWDG

Bedeutung

umgangssprachlich abgenutzt, abgetragen
Beispiele:
ein abgewetzter Hosenboden
der Anzug sah schon sehr abgewetzt aus
abgewetzte Ärmel (= abgestoßene Ärmel)
abgewetzte (Leder)hosen (= glänzende (Leder)hosen)
eine abgewetzte (Stein)schwelle (= eine ausgetretene (Stein)schwelle)

Thesaurus

Synonymgruppe
abgegriffen · abgenutzt · abgewetzt · alt  ●  oll  ugs., regional
Assoziationen
Synonymgruppe
abgewetzt · blank (Stoff) · blankgescheuert · speckig · verspeckt

Typische Verbindungen zu ›abgewetzt‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›abgewetzt‹.

Verwendungsbeispiele für ›abgewetzt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

An der Wand über dem abgewetzten Sofa hängen drei Bilder. [Süddeutsche Zeitung, 15.01.1994]
An den abgewetzten, fast weißen Rändern ihres Rückens erzählen sie die Geschichte ihrer Lektüre. [Süddeutsche Zeitung, 30.06.2000]
Schließlich konnte er auf dem Fest nicht in abgewetzten Cordhosen herumlaufen. [Düffel, John von: Houwelandt, Köln: DuMont Literatur und Kunst Verlag 2004, S. 161]
Der Mann auf dem abgewetzten Kanapee sagt das so, daß man geneigt ist, ihm zu glauben. [Die Zeit, 18.02.1999, Nr. 8]
Doch wir haben keine Lust, uns auf die abgewetzte Polstergruppe zu setzen. [Die Zeit, 10.09.1998, Nr. 38]
Zitationshilfe
„abgewetzt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/abgewetzt>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
abgewandt
abgetrieben
abgetreten
abgetragen
abgetan
abgewichst
abgewinkelt
abgewinnen
abgewöhnen
abgezehrt