Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

abgrundtief

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung ab-grund-tief
Wortzerlegung Abgrund tief
eWDG

Bedeutung

gehoben unermesslich (tief)
Beispiele:
ein abgrundtiefer Schlaf
abgrundtiefe Verworfenheit, Gemeinheit, Niedertracht, Bosheit
abgrundtiefer Groll, abgrundtiefe Erbitterung, Verachtung
es bestehen abgrundtiefe Gegensätze
jmdn. abgrundtief hassen

Thesaurus

Synonymgruppe
abgrundtief · tief · unergründlich · zutiefst
Synonymgruppe
abgrundtief · abgründig · entsetzlich · miserabel
Synonymgruppe
aufrichtig · aus (tiefster) Überzeugung · aus tiefstem Herzen · aus vollem Herzen · voll und ganz  ●  abgrundtief  negativ

Typische Verbindungen zu ›abgrundtief‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›abgrundtief‹.

Verwendungsbeispiele für ›abgrundtief‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie gelten zwar schon lange nicht mehr als frivol, dafür als abgrundtief spießig. [Die Welt, 07.01.2000]
Da gibt es ein abgrundtiefes Problem zwischen zwei Vätern, einem Sohn und einer Tochter. [Der Tagesspiegel, 13.10.1998]
Mit 10 wurde er wegen "abgrundtief schlechten Benehmens" von der Schule geschmissen. [Bild, 03.07.1997]
Sie wurden geliebt und gehasst, abgrundtief geächtet und hoch verehrt. [Die Welt, 02.02.2002]
Er konnte sich jedoch nicht aus dem Schlafe reißen, der war abgrundtief. [Weismantel, Leo: Die höllische Trinität, Berlin: Union-Verl.1966 [1943], S. 262]
Zitationshilfe
„abgrundtief“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/abgrundtief>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
abgrundhässlich
abgrenzen
abgrenzbar
abgreifen
abgraten
abgruppieren
abgrämen
abgrätschen
abgründig
abgucken