abhaspeln

GrammatikVerb
Worttrennungab-has-peln
Wortzerlegungab-haspeln
eWDG, 1967

Bedeutung

etw. von einer Rolle abwickeln, ablaufen lassen
Beispiel:
daß […] Cornelia aber dasselbe [das Wäscheseil] hinter ihm hertrug und abhaspelte [G. KellerGr. Heinrich4,456]
bildlich
Beispiel:
der Tafelkalender, welcher die Tage abhaspelte [Rosegger2,31]
salopp, übertragen etw. schnell, überstürzt aufsagen, ableiern
Beispiel:
ein Gedicht, eine Rede, ein Gebet abhaspeln
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Haspe · Haspel · haspeln · abhaspeln · verhaspeln
Haspe f. in Holz oder Mauerwerk einzuschlagender ‘Eisenhaken mit Dorn’ zum Einhängen von Tür- und Fensterflügeln, auch ‘Garnwinde’, mhd. mnd. haspe, hespe ‘Türhaken, -angel, Garnwinde’, mnl. haspe ‘Garnwinde, -strang’, aengl. hæsp, hæpse ‘Klammer’, engl. hasp ‘Klammer, Garnwinde’, anord. hespa ‘Türhaken, Wollstrang’, dän. haspe ‘Eisenkrampe’ können als Bildungen mit s-haltigem Suffix zu der unter ↗-haft, ↗haben und ↗heben (s. d.) angeführten Wurzel ie. *kap- ‘fassen’ gestellt werden, wozu auch lat. capsa ‘Behältnis, Kapsel, Kasten’ (zu lat. capere ‘nehmen, fassen, ergreifen’). Haspe wäre danach als ‘das Erfassende’ zu verstehen. Oder man geht von einer Bedeutung ‘gekrümmter Gegenstand, Haken’ aus, vergleicht mnl. nl. hoep ‘Ring, Reif’, aengl. hōp, engl. hoop ‘Metallring’, anord. hōp ‘kleine Bucht’ sowie aind. cāpaḥ ‘Bogen’, lit. kabė́ti ‘(herunter)hängen’, kãbė ‘Haken, Klammer’, russ. skobá (скоба) ‘eiserne Krampe, Klammer’ und verbindet diese mit nasalhaltigem griech. skambós (σκαμβός) ‘krumm, krummbeinig’, lit. kìbti (kimbù) ‘sich anhängen’ unter Anschluß an ie. *(s)kamb-, *(s)kemb- ‘krümmen, biegen’ (wozu vielleicht auch ↗Schimpf, s. d.). Beide Herleitungsversuche sind unbefriedigend. Vielleicht sollte für das Germ. auf Grund der Bedeutungen ‘Haken, Klammer’ und ‘Garnwinde’ besser von zwei Wörtern ausgegangen werden. Haspel f. m. ‘Hebevorrichtung, Seilwinde, Gerät zum Ab- und Aufwickeln und Messen von Garn’, ahd. haspil m. ‘Garnwinde’ (um 1100), mhd. mnd. haspel m. ‘Garnwinde, Fördermaschine, Förderschacht’, mnl. nl. haspel m. ‘Garnwinde’, abgeleitet vom oben dargestellten Substantiv mit dem Suffix germ. -ila- für Gerätebezeichnungen. haspeln Vb. ‘auf eine, von einer Haspel wickeln, mit der Haspel hochwinden, hastig sprechen’, frühnhd. haspeln ‘Garn wickeln’ (15. Jh.). abhaspeln Vb. ‘mit der Haspel abwickeln, von der Haspel ablaufen lassen’ (15. Jh.), übertragen ‘hastig, leiernd hersagen’, (reflexiv) ‘sich sehr beeilen’ (18. Jh.). verhaspeln Vb. (reflexiv) ‘sich beim Sprechen verwirren’, besonders mundartlich geläufig, selten in der Schriftsprache (19. Jh.), älter ‘Garn aufwickeln’ (16. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
abhaspeln · ↗abnudeln · ↗abschnurren · ↗hersagen · herunterhecheln · ↗herunterschnurren  ●  ↗herunterleiern  abwertend · ↗herunterrasseln  abwertend, Hauptform · ↗abspulen  ugs. · ↗herunterbeten  ugs. · ↗herunterhaspeln  ugs. · ↗herunternudeln  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

haspeln

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›abhaspeln‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dann rauschte es heran, als haspelte ein Ballen Seide ab.
Die Zeit, 22.07.1999, Nr. 30
In anderthalb Stunden war alles abgehaspelt, so unfeierlich als möglich.
Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1948. In: ders., So sitze ich denn zwischen allen Stühlen, Berlin: Aufbau-Verl. 1999 [1948], S. 891
Sie wurde in Bezirksvereinen abgehaspelt und durchgehechelt, und gegen den Arbeiter standen alle andern zusammen.
Tucholsky, Kurt: Wir Negativen. In: Kurt Tucholsky, Werke - Briefe - Materialien, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1919]
Wer seine bisherigen beruflichen Stationen bereits jetzt "abhaspelt", hat das Thema verfehlt.
Die Welt, 05.02.2000
Und wie klug und amüsiert blitzten die Augen, als Adam Tiedtke sich abhaspelte, um seine Unschuld, seine völlige Unschuld zu beweisen!
Tucholsky, Kurt: Paul Paschen. In: Kurt Tucholsky, Werke - Briefe - Materialien, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1914]
Zitationshilfe
„abhaspeln“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/abhaspeln>, abgerufen am 21.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Abhärtung
abhärten
abhärmen
abharken
Abhängling
abhauen
abhäuten
abheben
abhebern
Abhebung