abkämmen

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennungab-käm-men (computergeneriert)
Wortzerlegungab-kämmen
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
mit dem Kamm (aus dem Haar) entfernen
2.
systematisch absuchen

Typische Verbindungen
computergeneriert

kämmen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›abkämmen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Einsatzkräfte kämmten auch den Uferbereich und die nähere Umgebung des Flusses ab.
Süddeutsche Zeitung, 19.10.2000
Wer nach der Schule Fußball spielt, wird zu müde sein, um abends den Bahndamm nach einer intakten Spritze abzukämmen oder Autos zu beschädigen.
Die Zeit, 17.04.2000, Nr. 16
Wer nach der Schule Fußball spielt, wird zu müde sein, um abends den Bahndamm nach einer intakten Spritze abzukämmen oder Autos zu beschädigen.
Die Zeit, 13.04.2000, Nr. 16
Zwar kann man versuchen, die Bakterienschicht auf der Zunge mit einer Zahnbürste wegzuschrubben oder mit einer Spezialspange abzukämmen.
Der Tagesspiegel, 02.05.2004
Zuvor hatte er bei den Algeriern fast 20 Millionen Mark für "Akquisitionsbemühungen und für andere Leistungen" - so ein Bericht von Wirtschaftsprüfern - abgekämmt.
Der Spiegel, 06.08.1984
Zitationshilfe
„abkämmen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/abkämmen>, abgerufen am 23.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
abkalben
abkacken
Abk.
abjurieren
Abjuration
abkämpfen
abkanten
Abkantung
abkanzeln
Abkanzelung