abkacken

Worttrennungab-ka-cken
Wortzerlegungab-kacken
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

derb
1.
(schnell) seine große Notdurft verrichten
2.
(plötzlich) völlig versagen

Thesaurus

Synonymgruppe
(eine) (herbe) Niederlage erfahren · (eine) Niederlage einstecken (müssen) · (eine) Niederlage erleiden · (eine) Schlappe erleiden · (eine) Schlappe hinnehmen müssen · (sich) geschlagen geben müssen · ↗abgeschlagen (sein) · besiegt werden · geschlagen werden · ↗unterliegen · ↗verlieren  ●  (eine) Niederlage kassieren  ugs. · (eine) Schlappe kassieren  ugs. · (sich) (eine) Klatsche holen  ugs. · abkacken  derb · ↗abstinken  ugs. · auf einem der hinteren Plätze landen  ugs. · den Kürzeren ziehen  ugs.
Unterbegriffe
  • (eine) vernichtende Niederlage kassieren · krachend scheitern  ●  (sich) eine saftige Klatsche abholen  ugs., salopp
Assoziationen
  • krachende Niederlage  ●  ↗Klatsche  ugs.
  • (Gewinn) einstecken · ↗einheimsen · ↗einkassieren · ↗einnehmen · ↗einstreichen · ↗kassieren  ●  ↗(Geld) scheffeln  ugs. · Kasse machen  ugs. · ↗abräumen  ugs.
  • (einen) Misserfolg verzeichnen · (mit etwas) nicht durchkommen · Misserfolg erleiden · Misserfolg haben · ↗scheitern · schlecht abschneiden · ↗versagen  ●  (etwas) an die Wand fahren  fig. · Schiffbruch erleiden  fig. · (sich) eine blutige Nase holen  ugs., fig. · auf den Bauch fallen  ugs., fig. · auf die Fresse fallen  derb, fig. · auf die Nase fallen  ugs., fig. · auf die Schnauze fallen  derb, fig. · auf die Schnauze fliegen  derb, fig. · baden gehen (mit)  ugs., fig. · eine Bauchlandung hinlegen (mit etwas)  ugs., fig. · ↗floppen  ugs.
  • (seine) Niederlage akzeptieren · (seine) Niederlage einräumen · (seine) Niederlage mit Fassung tragen · (sich) fair verhalten (nach einer Niederlage) · angesichts der Niederlage Haltung bewahren  ●  (ein) guter Verlierer (sein)  Hauptform
Synonymgruppe
abkacken  derb · ↗abkratzen  derb, Hauptform · ↗abnibbeln  derb · ↗abnippeln  derb · ↗abschrammen  derb · den Arsch zukneifen  derb · ↗hopsgehen  ugs., salopp
Oberbegriffe
  • (die) Augen für immer schließen · (jemandem) schlägt die Stunde · (jemandes) letztes Stündlein hat geschlagen · ↗ableben · das Zeitliche segnen · den Tod erleiden · ↗erlöschen · in den letzten Zügen liegen · in die ewigen Jagdgründe eingehen · sein Leben aushauchen · sein Leben lassen · seinen Geist aushauchen · ↗verdämmern · ↗verscheiden · ↗versterben · ↗wegsterben  ●  (die) Reihen lichten sich  fig. · ↗abtreten  fig. · ↗dahinscheiden  verhüllend · ↗davongehen  fig. · ↗entschlafen  fig., verhüllend · ↗fallen  militärisch · ↗gehen  verhüllend · sanft entschlafen  verhüllend, fig. · seinen letzten Gang gehen  fig. · ↗sterben  Hauptform · uns verlassen  verhüllend · von der Bühne des Lebens abtreten  fig. · von uns gehen  fig. · über die Klinge springen (lassen)  salopp · (den) Arsch zukneifen  vulg., fig. · (den) Löffel abgeben  ugs., fig., salopp · (den) Weg allen Fleisches gehen  geh. · (seine) letzte Fahrt antreten  ugs., fig. · ↗dahingehen  geh., verhüllend · dahingerafft werden (von)  ugs. · den Geist aufgeben  ugs. · die Hufe hochreißen  derb, fig. · dran glauben (müssen)  ugs. · in die Grube fahren  ugs., fig. · ins Gras beißen  ugs., fig. · seinen Geist aufgeben  ugs. · vor seinen Richter treten  geh., fig. · vor seinen Schöpfer treten  geh., fig.
Computer
Synonymgruppe
abstürzen · ↗zusammenbrechen  ●  (sich) aufhängen (Computer)  fig., Hauptform · abkacken  derb · ↗abrauchen  ugs. · ↗abschmieren  ugs. · crashen  ugs.
Assoziationen
  • nicht mehr (...) können · nicht mehr funktionieren · nichts geht mehr · nichts ging mehr · zum Erliegen kommen · ↗zusammenbrechen (Verkehr o.ä.)
Synonymgruppe
abbauen · am Ende seiner Kräfte sein · die Kräfte verlieren · ↗erlahmen · ↗ermatten · ↗ermüden · ↗erschlaffen · kraftlos werden · müde werden · ↗nachlassen · nicht mehr (weiter) können · schlapp machen · ↗schlappmachen · ↗versagen  ●  abkacken  derb · am Ende sein  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

kacken

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›abkacken‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es ärgert mich nämlich ungemein, dass sie immer unmittelbar vor dem großen Erfolg stehen und bisher immer abgekackt haben.
Bild, 30.04.2002
Wenn Werder Bremen oben mitspielt, dann schaue ich regelmäßig Fußball, wenn sie abkacken, dann interessiert er mich nicht mehr so richtig.
Die Zeit, 26.06.2006, Nr. 26
Zitationshilfe
„abkacken“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/abkacken>, abgerufen am 18.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Abk.
abjurieren
Abjuration
abjudizieren
Abjudikation
abkalben
abkämmen
abkämpfen
abkanten
Abkantung