abkehren

Grammatik Verb
Aussprache 
Worttrennung ab-keh-ren
Wortzerlegung ab-kehren2
eWDG

Bedeutung

etw. abfegen
a)
etw. durch Kehren entfernen
Beispiele:
die Brotkrumen (vom Tischtuch), den Schmutz (vom Teppich), die Spinnweben (von der Wand) abkehren
die Bienen (von den Waben) abkehren
b)
etw. durch Kehren reinigen
Beispiel:
den Tisch, den Fußboden, Teppich, die (Sitz)bank abkehren

Typische Verbindungen zu ›abkehren‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›abkehren‹.

Verwendungsbeispiele für ›abkehren‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber unter der Decke hat sich seine Stadt auch von ihm abgekehrt.
Süddeutsche Zeitung, 21.09.1999
Wo das Volk nicht mit den Göttern saufen darf, kehrt es sich ab zu seinesgleichen.
Die Zeit, 16.07.1993, Nr. 29
Im Verfallen kehrt sich das Dasein von ihm selbst ab.
Heidegger, Martin: Sein und Zeit, Tübingen: Niemeyer 1986 [1927], S. 177
Er kann sich Gott zuwenden und sich von Gott abkehren.
Baeck, Leo: Das Wesen des Judentums, Frankfurt a. M.: Kauffmann 1932 [1905], S. 127
Er atmete tief auf und trat ans Fenster, abgekehrt von mir.
Dohm, Hedwig: Christa Ruland. In: Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1902], S. 10108
Zitationshilfe
„abkehren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/abkehren#1>, abgerufen am 18.01.2021.

Weitere Informationen …

abkehren

Grammatik Verb · kehrt ab, kehrte ab, hat/ist abgekehrt
Aussprache 
Worttrennung ab-keh-ren
Wortzerlegung ab-kehren1
Wortbildung  mit ›abkehren‹ als Grundform: ↗Abkehr

Bedeutungsübersicht+

  1. 1. sich abwenden
    1. [bildlich] ...
  2. 2. [Bergmannssprache] aus der Arbeit treten
eWDG

Bedeutungen

1.
sich abwenden
Grammatik: mit Hilfsverb ‘hat’
Beispiele:
die Augen, den Blick abkehren (= wegblicken)
Blaß […] kehrte sich Frida vom Fenster ab [ ViebigBerliner Novellen74]
bildlich
Beispiele:
sich von den alten Methoden, von der bisher verfolgten Politik abkehren
sich vom Bösen, von der Welt (gänzlich, völlig) abkehren
2.
Bergmannssprache aus der Arbeit treten
Grammatik: mit Hilfsverb ‘ist’
Beispiel:
der Bergmann kehrt ab

Typische Verbindungen zu ›abkehren‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›abkehren‹.

Verwendungsbeispiele für ›abkehren‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber unter der Decke hat sich seine Stadt auch von ihm abgekehrt.
Süddeutsche Zeitung, 21.09.1999
Wo das Volk nicht mit den Göttern saufen darf, kehrt es sich ab zu seinesgleichen.
Die Zeit, 16.07.1993, Nr. 29
Im Verfallen kehrt sich das Dasein von ihm selbst ab.
Heidegger, Martin: Sein und Zeit, Tübingen: Niemeyer 1986 [1927], S. 177
Er kann sich Gott zuwenden und sich von Gott abkehren.
Baeck, Leo: Das Wesen des Judentums, Frankfurt a. M.: Kauffmann 1932 [1905], S. 127
Er atmete tief auf und trat ans Fenster, abgekehrt von mir.
Dohm, Hedwig: Christa Ruland. In: Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1902], S. 10108
Zitationshilfe
„abkehren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/abkehren#2>, abgerufen am 18.01.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Abkehr
abkaufen
Abkauf
abkauen
abkassieren
abketten
abkindern
abkippen
abkitzeln
abklabastern