Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

abketten

Grammatik Verb · kettet ab, kettete ab, hat abgekettet
Aussprache 
Worttrennung ab-ket-ten
Wortzerlegung ab- ketteln
eWDG

Bedeutungen

1.
ein Tier von der Kette losmachen
in gegensätzlicher Bedeutung zu anketten
Beispiel:
den Hund abketten
2.
Handarbeit die letzte Maschenreihe zu einem festen Rand verbinden
Beispiel:
Maschen abketten

Typische Verbindungen zu ›abketten‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›abketten‹.

Verwendungsbeispiele für ›abketten‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nach 6 bis 8 Reihen kettest du alle Ärmelmaschen ab. [Frost, Margarete: Aus bunten Fäden, Leipzig: Verl. für die Frau 1986, S. 113]
Stricke in Runden etwa 4 cm und kette alle Maschen ab. [Frost, Margarete: Aus bunten Fäden, Leipzig: Verl. für die Frau 1986, S. 109]
Im Rahmen einer Betriebsversammlung werden die Betriebsräte dann von der Belegschaft feierlich abgekettet werden. [Süddeutsche Zeitung, 01.09.2001]
Er kettete sein Fahrrad mehrfach fest, montierte Sattel, Pumpe, Kartenhalter ab und wischte sich ein letztes Mal mit dem Zeigefinger über seine stumpfen Schneidezähne. [Die Welt, 02.02.2000]
Diese kettest du am Schluß ab. [Frost, Margarete: Aus bunten Fäden, Leipzig: Verl. für die Frau 1986, S. 112]
Zitationshilfe
„abketten“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/abketten>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
abkehren
abkaufen
abkauen
abkassieren
abkarten
abkindern
abkippen
abkitzeln
abklabastern
abklappen