abknicken

Grammatik Verb
Aussprache 
Worttrennung ab-kni-cken
Wortzerlegung  ab- knicken

Bedeutungsübersicht+

  1. 1. etw. abbrechen
    1. [übertragen] ...
  2. 2. etw. anbrechen, einknicken
eWDG

Bedeutungen

1.
etw. abbrechen
Beispiele:
dünne Reiser, junge Triebe abknicken
der Stiel ist abgeknickt
übertragen
Beispiel:
Er beschloß deshalb, den plötzlichen Konflikt sofort abzuknicken [ WerfelMusa Dagh442]
2.
etw. anbrechen, einknicken
Beispiele:
zarte Blumenstiele, Köpfe (von Blumen), junge Bäume abknicken
Mein Fahrer bemühte sich, die abgeknickten Kotflügel seines Wagens ... wieder zurechtzubiegen [ Hausm.Überfall99]

Typische Verbindungen zu ›abknicken‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›abknicken‹.

Verwendungsbeispiele für ›abknicken‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Doch damals knickte kurz nach dem Start ein Flügel ab.
Die Zeit, 28.09.2013 (online)
Früher knickte die Kurve um 18 Uhr ab, obwohl bis 18.30 Uhr geöffnet war.
Süddeutsche Zeitung, 14.01.1997
Sein Kopf ist seitlich abgeknickt, liegt neben dem schmuddeligen Kissen.
Ossowski, Leonie: Die große Flatter, Weinheim: Beltz & Gelberg 1986 [1977], S. 154
Im Laufen habe ich den Lauf abgeknickt und den Bolzen hineingeschoben.
Venske, Regula: Marthes Vision, Frankfurt am Main: Eichborn Verlag 2006, S. 257
Die samenschweren Köpfe der Blüten waren an den Schäften abgeknickt und braun geworden.
Hartung, Hugo: Ich denke oft an Piroschka, Frankfurt a. M.: Büchergilde Gutenberg 1980 [1954], S. 167
Zitationshilfe
„abknicken“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/abknicken>, abgerufen am 24.09.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
abkneifen
abknaupeln
abknapsen
abknappen
abknallen
Abknickung
abknipsen
abknöpfen
abknüpfen
abknutschen