abkommandieren

GrammatikVerb · kommandierte ab, hat abkommandiert
Aussprache
Worttrennungab-kom-man-die-ren (computergeneriert)
Wortzerlegungab-kommandieren
Wortbildung mit ›abkommandieren‹ als Erstglied: ↗Abkommandierung
eWDG, 1967

Bedeutung

jmdn. dienstlich zu einer anderen Aufgabe kommandieren, beordern
Beispiele:
er wurde an die Front, zur Division abkommandiert
jmdn. zu einem Kursus, zur (Küchen)arbeit abkommandieren

Thesaurus

Synonymgruppe
abkommandieren · ↗auswählen  ●  detachieren  fachspr.
Synonymgruppe
abkommandieren (meist milit.) · ↗abordnen · ↗aussenden · ↗beordern · ↗delegieren · ↗deputieren · ↗entsenden · ↗fortschicken · ↗schicken · ↗wegschicken
Synonymgruppe
(zu etwas) anhalten · abkommandieren · ↗bestimmen · ↗einfordern · ↗einspannen · ↗erzwingen · ↗forcieren · in die Pflicht nehmen · ↗nötigen · ↗verpflichten · ↗zwingen  ●  (jemanden) verdonnern (zu)  ugs. · (jemanden) vergattern (zu)  ugs.

Typische Verbindungen
computergeneriert

Abteilung Auslandseinsatz Beamter Bewachung Bundeswehr Bundeswehrsoldat Einheit Einsatz Front General Hauptquartier Küche Militär Offizier Ostfront Polizeibeamter Polizist Provinz Rettung Schiff Schutz Soldat Truppe Verstärkung Waffen-SS Zuhörer Zweck kommandieren

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›abkommandieren‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber als das erste Kind unterwegs war, hat seine Frau ihn in den Laden abkommandiert.
Die Zeit, 15.11.2012, Nr. 46
Wir haben nun mal diese Männer dorthin abkommandiert und sie damit verraten.
Die Welt, 04.07.2002
Wir glauben nun bestimmt, daß Papa zu denjenigen gehört, die dorthin abkommandiert werden.
Brief von Irene G. an Ernst G. vom 24.03.1942, Feldpost-Archive mkb-fp-0270
Doch Helmut findet das nicht lustig, er läßt sich abkommandieren.
Beyer, Marcel: Flughunde, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1995 [1995], S. 54
Zu seinem Leidwesen war er von der Schule zur Küche abkommandiert worden.
Curtius, Ernst Robert: Europäische Literatur und lateinisches Mittelalter, Tübingen: Francke 1993 [1948], S. 256
Zitationshilfe
„abkommandieren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/abkommandieren>, abgerufen am 17.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Abkochung
abkochen
abknutschen
abknüpfen
abknöpfen
Abkommandierung
Abkomme
Abkommen
Abkommenschaft
Abkommenspartner