ablachen

GrammatikVerb
Worttrennungab-la-chen
Wortzerlegungab-lachen
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

umgangssprachlich ausgiebig und herzhaft lachen

Typische Verbindungen zu ›ablachen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

lachen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›ablachen‹.

Verwendungsbeispiele für ›ablachen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wer einfach mal so richtig ablachen will, ist hier richtig - voll verrückte Komödie!
Bild, 30.09.2004
Und als der Gegenspieler dann verunsichert die Flanke hinter das Tor schlägt, da lacht Toni einmal ordentlich ab, für alle hörbar.
Süddeutsche Zeitung, 05.11.1996
Bei seinen Gags kann ich herrlich ablachen.
Bild, 25.01.2003
Bei mir kann einer reingehen und ablachen und sagen, ich war zweieinhalb Stunden glücklich.
Die Zeit, 20.11.2006, Nr. 47
Allerdings glaubte ich damals, seine Bilder nicht viel länger anschauen zu müssen, als Zeit nötig war, um mehr oder minder kräftig ablachen zu können.
konkret, 1993
Zitationshilfe
„ablachen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/ablachen>, abgerufen am 19.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
abküssen
Abkürzungszeichen
Abkürzungswort
Abkürzungsweg
Abkürzungsverzeichnis
Abladegleis
abladen
Abladeplatz
Ablader
Abladung